Jedem Alter seine Spuren:
Welche...

... „Falten-Arten“ entstehen wann?

Fältchen und Falten entstehen mit zunehmendem Alter und abnehmender Nährstoffversorgung in der obersten Hautschicht (Epidermis). In jungem Alter hat die Epidermis an vielen Punkten, die wellenartig nach oben drängen, Kontakt mit der darunter liegenden versorgenden Lederhaut. Diese Wellen flachen bereits ab ca. dem 25. Lebensjahr immer mehr ab und die Versorgungslage der Haut wird instabil. Besonders wenn Proteine und Vitamine fehlen wird die Haut messbar dünner und kann dann Feuchtigkeit nicht mehr so gut speichern: Allererste Fältchen entstehen, meist in der hauchdünnen Haut um die Augenpartie.

Ab einem Alter von ca. 30 Jahren werden stützende Kollagen- und elastische Elastinfasern weniger schnell nachproduziert, wodurch die Gesichtszüge insgesamt schlaffer wirken und bereits vorhandene Falten sich vertiefen können – besonders überall dort, wo die Haut durch wiederkehrende Mimik immer wieder gedehnt oder zusammengedrückt wird, etwa auf der Stirn oder beiderseits der Mundpartie. Das Fettgewebe unter den Augenbrauen nimmt in den Folgejahren ebenfalls ab, weshalb bei älteren Menschen die Augen tiefer in den Höhlen liegen als während der Jugend. Ähnliches gilt für Wangen, Hals und Dekolleté.

Zu einem gewissen Teil sind Zeitpunkt und Ausprägung von Falten genetisch vorbestimmt – hier kann man „Glück“ oder „Pech“ haben. Mindestens 80 Prozent unserer Haut-Zukunft haben wir jedoch selbst in der Hand! Dazu gehört eine vollwertige, vitalstoffreiche Ernährung mit viel Frischkost, ausreichender Flüssigkeitszufuhr (Wasser, Kräutertee usw.) und ausreichend Schlaf, der Verzicht auf Rauchen, übermäßigen Alkohol- und Zuckergenuss sowie ungeschütztes Sonnenbaden ... und natürlich eine richtige, qualitativ hochwertige Pflege. Sie muss die Haut von außen gegen schädigende Einflüsse schützen, ihr Feuchtigkeit und essenzielle Nährstoffe zuführen und sie gleichzeitig dazu anregen, selbst so lange wie möglich optimal zu funktionieren. Ist nämlich unser „Innen“ mit zellboostenden Nährstoffen gut versorgt und unser „Außen“ durch hochwertige Pflege optimal geschützt, haben faltenverursachende Faktoren sofort weniger Einfluss; der Teint bleibt länger frisch und straff.

Die Anti-Aging-Systemkosmetik von CHANNOINE erfüllt all diese Kriterien. Sie versorgt nicht nur die oberste, sichtbare Hautschicht mit allem, was sie braucht, sondern regt auch die Zellkommunikation in der hauteigenen „Nährschicht“ zu Höchstleistung an. Hochdosierte Antioxidantien, wertvolle Hydro- und Lipid-Komplexe und das Beste, was die Heilpflanzenkunde an hautaktiven Phyto-Extrakten verfügbar macht, sind in unseren Seren, Cremes und Lotions enthalten. Wenn Sie unseren Beauty & Health-Letter aufmerksam verfolgen, sind Ihnen einige unserer Klassenbesten in der Rubrik „Was ist eigentlich ...?“ sicher schon begegnet.

Wichtig ist, dass nicht zu spät mit funktionserhaltender Pflege begonnen wird, damit die Haut möglichst viele Jahre erholt und jugendlich frisch bleibt. Durch die individuelle Kombination der passenden Reinigungsprodukte, Tonics, Seren, Cremes, Crememasken und Sonnenschutz aus der CHANNOINE-Palette geben Sie Ihrer Haut in jedem Lebensalter exakt das, was sie zum Schönsein braucht. Vegane Hydro-Kosmetik finden Sie bei der CCC-CHANNOINE Cosmetic Culture Linie, unendliche Pflege mit Aloe Vera in der Infinite Skin Harmony Linie, hochluxuriöse Anti-Aging-Exzellenz bei Skin Excellence, klärende Feuchtigkeitspflege für junge Haut bei myCHANNOINE und alles, was man sich an Zusatzpflege wünschen kann, unter den Special Supplements.
Hautnahrung von innen bietet unser SKINDREAM Beauty-Drink.

Welche Produkte im Einzelnen am besten zu Ihrem Hauttyp passen, finden Sie in einem kostenlosen Beratungs- und Behandlungstermin in Ihrem lokalen BEAUTY-POINT heraus – oder mit wenigen Klicks mit der Online-Hautbildanalyse.