Kleine Kraftpakete, innerlich wie äußerlich: Nüsse!

Nicht nur zur Weihnachtszeit oder als Bestandteil des berühmten Studentenfutters begegnen sie uns allenthalben: Die Nüsse: Dass die leckeren Kerne neben einer doch beachtlichen Menge an Kalorien auch zahlreiche gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe mitbringen, ist ins öffentliche Bewusstsein leider noch nicht ganz vorgedrungen. Klar: Gesalzene Erdnüsse, am „besten“ noch im knusprigen Teigmantel, sollten Sie nicht im Dauergebrauch haben. Aber jeden Tag ein paar Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse können Ihren Speiseplan entscheidend bereichern!

 

Sie strotzen nämlich nur so von wertvollen Fettsäuren, Proteinen, Mineralien, antioxidativen Vitaminen - und sogar Folsäure, die ja in gar nicht so vielen Nahrungsmitteln enthalten aber gerade für Schwangere und „Hirnarbeiter“ so wichtig ist.

Unter den heimischen Nüssen tun sich, wegen ihres hohen Fettgehalts zwar nicht gerade als Bikiniwunder, besonders Hasel- und Walnüsse hervor. Phosphor, Eisen und viele Ballaststoffe ergänzen die obige Liste bei diesen beiden Sorten ideal. Nicht umsonst sieht eine Walnuss wie ein kleines Gehirn aus - in der Tat kann der regelmäßige Verzehr roher Walnüsse die Hirnleistung steigern. Dass sie auch noch Herz und Gefäße schützen, anscheinend auch Brust- und Prostatakrebs vorbeugen können und obendrein lecker schmecken, nehmen wir gerne als Nebenwirkung gern in Kauf.

NOBUSAN hat eine ähnliche Vitalstoff-Zusammensetzung übrigens in den Präparaten BIOLERYL Plus und NATRAL OPC Plus kombiniert. Ideal nicht nur für alle, die Nüsse nicht vertragen oder nicht mögen!

Wer auf seine Linie achten muss, sollte trotzdem vor Kernen und Nüssen keine Bedenken haben. Sie sollen ja Bestandteil der Mahlzeiten und nicht zusätzliche Portionen sein. Geröstete Kerne auf dem Salat, im Müsli, im Jogurt, im Getreidebratling ... köstlich! Für den Energieschub zwischendurch seien ein paar Nüsse ebenfalls erlaubt, aber eben nicht in riesigen Mengen (vor allem die Macadamianuss ist zwar rundum lecker, aber mit 700 Kalorien pro 100 Gramm eben auch Spitze in Sachen Fettgehalt.

Etwas weniger kalorienreich sind Cashewkerne, Haselnüsse, Erdnüsse und Pistazien. Leckere, gesunde Rezepte mit Nüssen können Sie übrigens mit ein wenig Stöbern auch in unserer VITAPROOF-Rezept-Datenbank finden.

Aber auch von außen, in der Hautpflege und Haut-Gesunderhaltung sind Nüsse ein Segen - um genau zu sein ihre Öle, denn davon enthalten sie ja reichlich, wie wir hier schon beschrieben haben. Der große Vorteil pflanzlicher Öle ist ihre hautähnliche Lipidstruktur. So werden sie meist besser von der Haut aufgenommen und in die Hautsubstanz „eingebaut“ als Öle technischen Ursprungs; zudem sind sie nicht komedogen. Die Hautoberfläche wird mit hochwertigen Nussölen bestens geschützt, vor Feuchtigkeitsverlust bewahrt und gleichzeitig auch mit radikalfangenden Antioxidantien versorgt.  

So spielt zum Beispiel in der CHANNOINE-Luxuspflege Delicious Skin Invigorating Therapy Macadamiaöl eine samtigmachende Rolle, ebenso wie in der Männerpflege Blue Planet Men’s Care. Mandelöl trägt zur Lipidbasis in unserem wohl außergewöhnlichsten Pflegepräparat bei - dem Skin Optimizing Dry Oil Serum. Und smoothe Pistazienbutter schmeichelt nicht nur den Lippen im Re-Nurturing Lip Softener, sondern auch dem sonnengestressten Teint im Supreme After Sun Hydrobalance Fluid.

Also: Auf die Nüsse, fertig, los!