Natürliches „Neuro-Enhancement“

In Zeiten von Stress, Multitasking und dem ständigen Muss präsent zu sein, nutzen immer mehr Menschen sogenannte „Neuro-Enhancer“. Darunter versteht man Substanzen, die Körper und Geist erfrischen, wach machen und die Konzentration steigern. Zu den harmlosen Mitteln zählt etwa Koffein in Form von Kaffee, Schwarz- oder Grüntee (natürlich enthalten auch manche Softdrinks Koffein, aber in ihnen bringen Zucker etc. schädliche Seiteneinflüsse mit).

Doch mit Koffein allein erreicht man kaum die erwünschte Wirkung, die einen z. B. in „heißen Phasen“ die dritte Nachtschicht durchhalten lässt oder Prüfungsdruck erträglicher macht. Deshalb greifen Studierende, Schüler, Arbeitnehmer und sogar Eltern erschreckend oft und regelwidrig zu verschreibungspflichtigen Stoffen, die ihr Einsatzgebiet eigentlich ganz woanders haben: etwa Ritalin (hilft ADHS-Patienten beim „Runterkommen“, hat bei Gesunden aber die gegenteilige Wirkung), Betablocker (senken eigentlich zu hohen Blutdruck, weshalb sie z. B. gegen Prüfungsangst missbraucht werden) oder Antidementiva (verlangsamen bei Alzheimerkranken das Fortschreiten der Demenz, werden aber auch zur Steigerung der Konzentration missbraucht).

Wir müssen wohl nichts dazu sagen, dass solcher Medikamentenmissbrauch ein fatal falscher, gefährlicher und obendrein illegaler Weg ist. Man nimmt schwerste Nebenwirkungen in Kauf, gerät schneller, als man glaubt, in eine Abhängigkeit und erkauft sich kurzzeitige Leistungssteigerung deshalb sehr, sehr teuer.

Dabei ist es gar nicht so schwer, auf völlig legitime und obendrein gesunde Weise die mentale Leistung zu steigern! An erster Stelle steht natürlich eine insgesamt frischkosthaltige, abwechslungs- und vitalstoffreiche Vollwerternährung (vegetarische Ernährungsphasen scheinen hier besonders gut zu greifen), möglichst viel Bewegung an der frischen Luft und natürlich ausreichend Schlaf, der durch nichts und niemand zu ersetzen ist.

Unterstützend hat sich bewährt, langfristig den Vitalstoffhaushalt um Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zu ergänzen, die selbst in sorgsam ausgewählten Lebensmitteln rar geworden sind.
Zu den „hirnaktiven“ Vitalstoffen zählen etwa alle B-Vitamine nebst Vitamin D, Magnesium und Eisen sowie die Spurenelemente Zink, Kupfer, Jod, Mangan und Molybdän. Und auch das Pflanzenreich hält viel bereit, was der Nervenberuhigung genauso dient wie einem wachen, konzentrierten Geist.

Unser „Stress-Booster“ BIOLERYL Plus etwa enthält alle oben genannten Stoffe in relevanter Dosierung und punktet obendrein noch mit gefäßschützendem OPC sowie bioaktiven Phyto-Extrakten aus Hafer, Rosenwurz und Kombucha. Und, weil „Dranbleiben“ heutzutage oft stundenlange Bildschirmarbeit beinhaltet, haben die NOBUSAN-Experten der Formulierung außerdem Heidelbeer-Extrakt hinzugefügt. Schon Hildegard von Bingen wusste, dass regelmäßiger Genuss der dunkelblauen Sommerfrucht die Sehkraft stärkt und vor allem das Dämmerungssehen verbessern kann. Heute wissen wir, dass dafür die Stoffe Anthocyanidin und Rhodopsin verantwortlich sind.
In unserem „Seelenruhe-Wunder“ VORVITAN Plus können Extrakte aus Passionsblume und Amalaki die Nerven beruhigen, während chinesischer Ginseng und Pfefferextrakt, im wahrsten Wortsinne, die Sinne schärfen. Nur 2 Kapseln täglich, in Langzeiteinnahme, reichen bei ansonsten gesundem Lebensstil (s. o.) aus, um ganz ohne missbräuchlich angewendete synthetische Medikamente oder gar Drogen auch dann „fit im Kopf“ zu bleiben, wenn es mal heiß hergeht!

In diesem Sinne: Kommen Sie wach und frisch durch stressige Zeiten – NOBUSAN ist dabei Ihr zuverlässiger Begleiter!