Was sind „spreitende“ und „nicht spreitende“ Öle?

Sicher haben Sie im Zusammenhang mit kosmetischer Pflege schon einmal den Begriff „Spreiten“ gehört. Das sogenannte Spreitverhalten bezieht sich auf eine bestimmte Eigenschaft von kosmetischen Ölen – um genau zu sein die Fähigkeit, sich auf der Hautoberfläche selbsttätig auszubreiten. Technisch betrachtet lautet die Formel: „Spreitwert = Fläche in Quadratmillimetern, die bei Raumtemperatur von einer bestimmten Menge eines aufgebrachten Öls innerhalb von 10 Minuten bedeckt wird“.

Dabei spielen die sogenannte Viskosität, also „Zähigkeit“, sowie die Oberflächenspannung eines Öls tragende Rollen: Niedrige Viskositäten und geringe Oberflächenspannungen begünstigen schnelles Spreiten, während hochviskose Öle mit großer Oberflächenspannung sich kaum von selbst ausbreiten.

Je „spreitfreudiger“ die Lipidkomponente in einem Pflegepräparat ist, desto schneller stellt sich ein Gefühl von Glätte ein – bei zügigem Absorbieren des Präparats. Gewollt und geplant ist dies bei leichten Lotionen wie etwa unserem Delightful Beautifying Body Elixir aus der SKIN EMOTION-Serie oder Handpflegecremes wie unserem Age Balance Hand Softener Complex.

In manchen Fällen muss man damit aber besonders achtsam verfahren, etwa bei der Augenpflege. Würde das im Präparat enthaltene Öl sich hier selbsttätig weiter als in der Formulierung vorgesehen ausbreiten, geriete es unweigerlich ins Augeninnere und könnte dort zumindest einen unangenehmen Film hervorrufen, u. U. aber auch zu Reizungen führen. Andererseits soll der glättende Effekt aber auch lange erhalten bleiben, um die Speicherung von zugeführter Feuchtigkeit zu unterstützen. Eine komplexe Aufgabe, bei der die Auswahl geeigneter Öle für die Lipidphase ganz besonders wichtig ist! Für unseren Augenpflege-Bestseller Stem Cell 24h Eyezone Age Resist Cream z. B. haben sich unsere Kosmetiktechniker und Dermatologen deshalb für einen besonders speziellen Komplex aus Jojoba-, Reis- und Arganöl, Mango- und Cupuacubutter sowie einer ausgeklügelten Mischung aus hydratisierenden Wirkstoffen wie Hyaluronsäure und dem HYDRANOV-Tiefenmoisturizer-Komplex entschieden.

Auch bei allen anderen kosmetischen Fragestellungen braucht es viel Expertise und zahllose Testreihen, um am Schluss Präparate anbieten zu können, die rundum so überzeugen wie Sie das von CHANNOINE zu Recht erwarten.