Wenn des Guten zu viel war:
Kann man Haut auch „überpflegen“?

Es kann vorkommen, dass, scheinbar aus heiterem Himmel, die Haut „verrücktspielt“. Unreinheiten tauchen auf, die man zuletzt in der Pubertät zu beklagen hatte, vielleicht auch gereizte Stellen oder Trockenheit, wo vorher keine war. Als Gründe für solche Entgleisungen kommen z. B. hormonelle Faktoren in Frage, etwa bei Frauen in einer bestimmten Zeit ihres Zyklus oder in der Menopause. Sind all diese Gründe aber auszuschließen, kommt als nächste Möglichkeit logischerweise die verwendete Kosmetik in Betracht.

Doch Stopp! Bevor Sie Ihren gewohnten, bisher bewährten CHANNOINE-Produkten entmutigt den Rücken kehren, überlegen Sie kurz: Könnte es sein, dass Sie in letzter Zeit vielleicht einfach zu viel gepflegt haben statt falsch?

Zum Beispiel lautet die Empfehlung der CHANNOINE Beauty-Experten nicht von ungefähr, dass die reichhaltigen Creme-Masken Cellular Invigorating Age Defying Mask und Precious Multi Nutrient Hydromask nur 2- bis 3-mal wöchentlich angewendet werden sollen. Grund dafür ist die enorme Wirkstoffdichte und die besonders reichhaltige Formulierung der Produkte.
Gut auch zu wissen: So sehr der Teint das Verwöhnprogramm alle paar Tage (sichtbar) genießt, so sehr kann man die Haut mit Anti-Aging-Wirkstoffen auch „überladen“! Die restrukturierenden, nährenden und im wahrsten Wortsinne zellaktiven Ingredienzen müssen von den verschiedenen Hautschichten ja erst einmal vollständig aufgenommen und „eingebaut“ werden. Für die tägliche und nächtliche Pflege reichen die Wirkstoffe, Hydro- und Lipidkomponenten aus Serum und Creme ja absolut aus. Toppt man diese pflegerische Vielfalt jeden Tag mit dem Turbo-Booster aus einer Maske, kommt der Hautstoffwechsel mit der Arbeit nicht mehr nach – Unreinheiten und sichtbarer Hautstress können die Folge sein.

In solchen Fällen wird es ausreichen, die Frequenz der Sonderbehandlungen wieder auf ein gesundes Maß zurückzuschrauben, etwa auf 2-mal wöchentlich. Gereizte Hautpartien sind vielleicht auch dankbar für eine mehrwöchige „Rebalancing-Phase“, in der die gewohnte Tages- und Nachtpflege durch die De sensitizing 24h Skin Protection Cream ersetzt wird. Sie spendet intensive Feuchtigkeit, während ausgewählte Phyto-Extrakte und mildeste pflanzliche Öle wie ein wohltuender Balsam neues Gleichgewicht schaffen. Ein behutsames Maß an Anti-Aging-Komponenten sorgt trotzdem für ausreichende Regenerativpflege, wobei Schutz und Beruhigung jedoch im Vordergrund stehen.

Wer die oben beschriebenen Symptome auch ohne übertriebene Intensivpflege feststellt, sollte versuchsweise für ein oder zwei Wochen die meist reichhaltigere Nachtpflege durch ein leichtes Serum ersetzen, das auf Reinigung und Tonic folgt. In Frage kommen hier z. B. das Exuberant Beautifying Platinum Serum, das vegane Cell Life Deep Regeneration Serum Concentrate oder die Infinite Nourishing Stem Cell Essence.

Und wenn Sie sich nicht sicher sind, was der passende nächste Schritt zurück ins Hautgleichgewicht ist: Fragen Sie Ihre persönliche Beraterin in Ihrem BEAUTY-POINT!