Sommer, Sonne, automatisch gesund?
Von wegen!

Nach einem langen Winter freuen wir uns immer schon auf die warmen Jahreszeiten. Endlich barfuß, endlich ohne Schal und Mütze, endlich kurze Hosen oder Röcke! Dazu leckeres Eis aus der Eisdiele, angenehme Nachmittage im Freibad, ein laues Lüftchen abends auf der Terrasse. All das sind die angenehmen Seiten des Sommers – und umso konsternierter sind wir immer, wenn uns mitten in all diese Herrlichkeit hinein eine „Sommergrippe“ erwischt.

Die potenziellen Gründe für solche zwar häufigen, aber auch immer wieder überraschenden Sommerinfekte sind vielseitig:

  • Man unterschätzt, wie kühl so ein Sommerabend werden kann. Ist man dann z. B. noch verschwitzt und die Sonne verabschiedet sich langsam, kann der Verdunstungseffekt die Haut erstaunlich intensiv abkühlen. Und kalte Füße sind sowieso immer ein Problem.
  • Ist es draußen sehr warm und man verschafft sich Abkühlung von innen (eiskalte Getränke, Eiscreme u. a. m.), kann die entsprechende Temperaturdifferenz den Organismus nachhaltig belasten.
  • Ventilatoren und – noch schlimmer – Klimaanlagen in Räumen und Fahrzeugen trocknen die Schleimhäute stark aus. Trockene Schleimhäute wiederum verlieren ihre Widerstandskraft gegen überall präsente Krankheitserreger.
  • In der Blütezeit von Gräsern, Bäumen und Kräutern schwirrt die Luft nur so von Pollen. Nicht jede Allergie ist bekannt, weshalb eine Therapie schon mal unterbleiben kann. Die in stetiger Alarmbereitschaft befindlichen Schleimhäute können dann nicht auch noch bakterielle oder virale Erreger verkraften, die überall in Schwimmbädern, Biergärten oder Eisdielen lauern.
  • Die Strahlenbelastung durch Sonneneinstrahlung ist oxidativer Stress pur für die Zellen. Wenngleich Sonnenlicht extrem wichtig ist für die Bildung von Vitamin D und auch für die Psyche, kann ein Zuviel in der Haut vorzeitige Alterungsprozesse anstoßen … oder im schlimmsten Fall sogar bösartige Zellveränderungen wie Hautkrebs.

Stärken Sie deshalb Ihr Immunsystem auch im Frühling und Sommer! Eine Voraussetzung dafür ist natürlich eine ausgewogene, vitalstoffreiche Ernährung mit viel saisonaler Frischkost. Zusätzlich ist aber auch die regelmäßige Gabe hochdosierter Vitalstoffpräparate mit ergänzenden Phyto-Extrakten optimal – denn, wie wir alle wissen, nimmt der Vitamingehalt von Obst und Gemüse immer weiter ab. Und mal ehrlich: Schaffen Sie die empfohlenen „5 Portionen Obst oder Gemüse pro Tag“? Tag für Tag?

LIATOL Plus ist Ihr Schutzschild vor sogenannten Freien Radikalen. Dabei handelt es sich um Zwischenprodukte des ganz normalen Stoffwechsels, die sich zwar gerne hochreaktiv und aggressiv verhalten, in einer perfekt versorgten Zelle aber nichts anrichten können.

SANOCARE Plus hilft dem Körper, z. B. allergieauslösenden Faktoren wirkungsvoll entgegenzutreten.

Mit SANUBAN Plus sind Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in Form eines handlichen, köstlich-fruchtigen Sprays immer zur Hand.

Und die Haut? Nun, die schützen Sie natürlich mit zum Hauttyp passender hochwertiger Sonnenkosmetik aus unserer SUN COLLECTION.