Vitality

VORVITAN PLUS

Artikelnr. 7005 · 33.60 g
Abgespannt? Lustlos? Ausgepowert? Jetzt hilft VORVITAN Plus! Abgespanntheit, mangelnde Konzentrationsfähigkeit und Antriebsschwäche können dazu führen, dass man sich selbst normalen Herausforderungen nicht mehr gewachsen fühlt.
Mehr lesen
€  € 86,90 pro 100 g
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Fehler
Lieferung binnen 1-2 Werktage
Bei starker mentaler Beanspruchung
Ausgleich bei Nährstoffmangel
Optimiert den Vitalstoff-Tagesbedarf

VORVITAN Plus – damit Körper und Geist wieder in Bestform kommen!

Aktiv- und Vitalsubstanzen
Biotin

Biotin

Biotin ist das wohl bekannteste „Beauty-Vitamin“ und auch bekannt als Vitamin H oder B7. Fehlt es in der Ernährung, äußert sich der Mangel meist zunächst in Haarausfall, brüchigen Nägeln und Hauterkrankungen (Dermatitis), weil wichtige Funktionen beim Umbau von Kohlenhydraten und Fettsäuren gebremst werden. Außerdem versorgt es Blutzellen und Nervensystem. Forschungen haben erwiesen, dass der häufige Verzehr von rohen Eiern einen Biotinmangel hervorrufen kann, obwohl in Eigelb große Mengen des Stoffes enthalten sind. Dieser paradoxe Fakt liegt an einem weiteren Inhaltsstoff roher Eier (Avidin), der die Biotin-Aufnahme blockiert. Wird es über Ergänzungsprodukte (z.B. von NOBUSAN) supplementiert, zeigen sich die Erfolge recht schnell in Form von besserem Haarwachstum, festeren Nägeln und glatterer Haut. Biotin steckt in Soja, Leber, Hülsenfrüchten, Spinat, Champignons, Vollkorngetreide, Hefe und Nüssen.

Symptome eines Biotin-Mangels sind brüchige Fingernägel, Haarausfall, Hautprobleme, Nervosität und Abgespanntheit bis hin zu Depressionen.

Amalaki-Extrakt

Amalaki-Extrakt

In der ayurvedischen Medizin gehört die stachelbeerartige Amalaki- oder Amla-Frucht (Emblica officinalis) zu den neun Lebensmitteln, die täglich genossen werden sollten. Tatsächlich bewirken die in der Frucht enthaltenen Vitalstoffe eine Kräftigung des ganzen Organismus, vor allem des Magen-Darm-Trakts und des Immunsystems. Neben großen Mengen Vitamin C weist die Amalaki-Frucht viele weitere antioxidative Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie wertvolle Bioflavonoide und Aminosäuren auf. Die Wirkung des „amalakischen“ Vitamin C wird durch den ebenfalls enthaltenem Gerbstoff Tannin um ein Vielfaches verstärkt. 

Eisen

Eisen

Eisenmangel ist ein weit verbreitetes Phänomen. Da es im Blut gebunden wird, sind besonders Frauen mit starker Regelblutung oft davon betroffen. Lebt man dann noch vegetarisch oder vegan, ist die Gefahr, einen Eisenmangel auszubilden, nochmals um ein Vielfaches erhöht, weil das Spurenelement aus tierischen Quellen vom Körper besser verwertet wird als das pflanzlichen Ursprungs. Auch Schwangere, Stillende, Ausdauersportler und Menschen, die regelmäßig Blut spenden, benötigen mehr Eisen, weil es Sauerstoff aus der Atemluft zu den Zellen transportiert und eine Rolle bei der Energiegewinnung und Entgiftung spielt.

WICHTIG: Die Resorption von Eisen wird durch den gleichzeitigen Verzehr von Milchprodukten, Kaffee, Schwarz- und Grüntee vermindert! Vitamin C hingegen fördert die Eisenaufnahme erheblich. Ein Frühstück aus Haferflocken mit Orangensaft ist damit der ideale Start in den Tag. ☺ Bei gesteigertem Bedarf reicht aber selbst eine extrem auf Eisen ausgerichtete Ernährung nicht aus. Hier sollte man auf hochwertige Nahrungsergänzungsprodukte wie die von NOBUSAN zurückgreifen.

Eisen steckt in dunklen Fleischsorten (besonders Rind), Nüssen, Pfifferlingen, Getreide (besonders Hafer und Hirse, z.B. als Flocken), dunklen Gemüsesorten wie Spinat, Wirsing oder Rote Beete, Hülsenfrüchten, grünen Kräutern, Nüssen und Melasse.

Symptome eines Eisenmangels sind ständige Müdigkeit und Antriebslosigkeit, blasse, rissige Haut, brüchige Haare und Nägel, Entzündungen der Mundschleimhaut und Appetitlosigkeit.

Apfelessig

Apfelessig

Apfelessig schmeckt nicht nur prima im Salatdressing und als erfrischend-anregendes Getränk (1 EL Essig + nach Belieben 1 TL Honig in 1 Glas Wasser), sondern steckt auch voller gesunder Vitalstoffe! Bekannt sind seine Bestandteile Beta-Carotin, Folsäure, die Vitamine B und C sowie Kalium, Magnesium, Eisen und zahlreiche Spurenelemente. Weniger erforscht, aber weithin bekannt ist die entschlackende und entgiftende Wirkung des Apfelessigs auf den Körper. Wenn Sie abnehmen möchten, greifen Sie also beherzt zu Apfelessig als Würze, Marinade und Getränk. Die Verdauung wird angeregt, Speisen werden bekömmlicher und eventuell vorhandene Bakterien oder Viren im Magen werden unschädlich gemacht. Und weil man nicht alles in Essig baden kann, steckt der apfelige Alleskönner gleich in mehreren NOBUSAN-Produkten.  

Zink

Zink

Zink ist ein Spurenelement, das als Bestandteil von mehr als 100 Enzymen annähernd jede Körperfunktion mit beeinflusst. Besonders ausgeprägt ist seine Wirkung auf das Zell- und Gewebewachstum, die Speicherung von Insulin, die Immunabwehr, die Fruchtbarkeit des Mannes, der Schwermetallausscheidung und die Verwertung des lebenswichtigen Vitamins A. Äußerlich kennen wir Zink als Bestandteil zahlreicher Wund- und Heilsalben. Der Zinkbedarf steigt bei starkem Schwitzen (Hitze, Sport), durch Verletzungen (Operationen, Verbrennungen), bei Einnahme mancher Medikamente (Diuretika, Cortison, Antibiotika, ACTH und andere) sowie in der Schwangerschaft. Kämpft der Körper mit einer Infektion, benötigt er dabei ebenfalls viel Zink; erhöhte Gaben sind daher in der Erkältungszeit fast immer sinnvoll. In unseren Breitengraden ist Zinkmangel wegen ausgelaugter Böden und der hohen Verarbeitung unserer Lebensmittel (z.B. enthält polierter Reis nur ein Fünftel des Zinkgehalts von Naturreis!) weit verbreitet. Trotzdem kommt man ihm oft erst dann auf die Schliche, wenn er sich durch Wundheilungsstörungen, immer wiederkehrende Infekte, im Rahmen von Diabetes oder bei Lebererkrankungen zeigt. Eine abwechslungsreiche, vollwertige Ernährung schafft eine gute Grundlage, muss aber auch durchgehalten werden, weil der Körper über keine großen Zinkspeicher verfügt.

Zink steckt in Austern (mehr als 100 mg/kg!), Vollkornprodukten, Fisch und Fleisch (auch Innereien), Eiern, Karotten, Kartoffeln und Milchprodukten.

Symptome eines Zinkmangels sind schlecht heilende Wunden, häufige Erkältungen und andere Infekte sowie entzündete Haut. 

Ginseng

Ginseng

Die Erfolgsgeschichte der Ginsengwurzel (Panax ginseng) begann vor über 2000 Jahren in Asien. Als europäischen Wissenschaftlern auffiel, dass viele Asiaten beeindruckend alt wurden und auch im hohen Alter beeindruckend fit blieben, untersuchten sie deren Lebensgewohnheiten und stießen neben ernährungsbedingten Unterschieden auch auf den Ginseng, der dort vor allem als Tee und Pulver konsumiert wird. In China bezeichnet man Ginseng als „Jen Shen“, was „Menschenwurzel“ bedeutet und von der – mit etwas Fantasie betrachtet – menschenähnlichen Gestalt der Wurzel herrührt. Zahlreiche Inhaltsstoffe sind für die Wirkung des Ginseng zuständig, darunter Peptidoglykane und Polyacetylene sowie ätherische Öle. Im Laborversuch haben sich aber vor allem die hochkonzentriert enthaltenen Ginsenoside hervorgetan, die immunstärkend, antiinfektiös, kreislaufanregend und blutzuckersenkend wirken. Insgesamt kann man Ginseng als allgemeines Tonikum (= Stärkungsmittel) bezeichnen, das deshalb gleich in mehreren NOBUSAN-Präparate zum Einsatz kommt. 

Rotwein-Pulver

Rotwein-Pulver

Die Mittelmeerküche gilt als Empfehlung für eine herzgesunde Ernährung. Neben viel frischem Gemüse und  gutem Öl ist auch das Gläschen Rotwein dazu nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern aufgrund der enthaltenen Flavonoide, Vitamine und Mineralstoffe sogar gesundheitsfördernd. Und noch eine weitere Kostbarkeit birgt der Rotwein: Das Polyphenol Resveratrol, das den Zellstoffwechsel begünstigtm, zudem das Verkleben der Blutplättchen verhindert und somit der Arteriosklerose entgegenwirkt. Wäre da bloß nicht der Alkohol, der selbst von gesunden Menschen nur in Maßen genossen werden sollte (für manche ist er ganz tabu)! >NOBUSAN kann Ihnen hingegen die Vorzüge des Rotweins in unbedenklicher, pulverisierter Reinform anbieten. 

Jod

Jod

Viele von uns kennen Jod vor allem als Zusatz zum Speisesalz. Tatsächlich ist jodiertes Salz (immer erst nach dem Kochen zugeben!) eine gute – und für Vegetarier und Veganer die einzige – Möglichkeit, den Körper mit diesem lebenswichtigen Spurenelement zu versorgen. Es ist vor allem in der Schilddrüse gespeichert und verhilft dieser zu regulärer Funktion. Ein Jodmangel entsteht in meeresfernen Gegenden recht schnell, wenn Meeresfische kein regelmäßiger Bestandteil der Ernährung sind; das liegt daran, dass die Böden bei uns eher jodarm sind und die darauf wachsenden Lebensmittel dadurch ebenfalls einen geringen Jodgehalt aufweisen. Besonders in der Schwangerschaft sollten Frauen auf eine ausreichende Jodzufuhr achten, weil ein Mangel an den Fötus weitergegeben und zu schwerwiegenden Fehlbildungen (Kretinismus) führen kann. Wenn Sie sich oft träge und antriebslos fühlen, ohne übermäßig viel zu essen zunehmen, „aufgeschwemmt“ aussehen und öfter ein Engegefühl im Hals verspüren, sollten Sie Ihren Jodspiegel testen lassen. Ansonsten ist eine Supplementierung dieses Spurenelements fast immer angesagt; dafür eignen sich z.B. die Produkte aus der NOBUSAN-Familie. Jod steckt in Meeresfischen, (Speise-)Algen und jodiertem Speisesalz.

Symptome eines Jodmangels sind ein verlangsamter Stoffwechsel (unerklärliche Gewichtszunahme, Trägheit, Schweregefühl), schuppig-trockene Haut, Darmträgheit, Neigung zu Frieren und Infekten sowie bei lang anhaltendem Mangel ein so genannter „Kropf“ (vergrößerte Schilddrüse am Hals).

Selen

Selen

Ausgelaugte, einseitig bewirtschaftete und überdüngte Böden sind der Grund dafür, dass unsere heimischen Getreide und Gemüse nur noch einen Bruchteil des Selens enthalten, das sie noch vor 100 Jahren lieferten. Das Spurenelement ist „Treibstoff“ für ein wichtiges Enzym, das die Entgiftungsreaktionen des Körpers steuert, wichtig für den Jodstoffwechsel und somit für die Schilddrüse und essenziell für die Immunabwehr. Weil Vegetarier und Veganer kein Fleisch essen, das recht viel Selen enthält, müssen sie noch mehr als andere Gruppen auf ihre Versorgung achten. Da man diejenigen Nahrungsmittel, die nennenswerte Mengen von Selen enthalten, kaum in ausreichenden Mengen zu sich nehmen kann, ist die Zufuhr in Form von Nahrungsergänzungsmitteln wie denen von NOBUSAN bei fast allen Menschen zu empfehlen.

Selen steckt in Fleisch und Fisch, Nüssen, Melasse, Vollkorngetreide und Knoblauch.

Symptome eines anhaltenden Selen-Mangels sind bestimmte Herz- und Schilddrüsenerkrankungen, Wachstumsstörungen, verminderte Fruchtbarkeit beim Mann, Immunschwäche und Blutarmut.

Passionsblumen-Extrakt

Passionsblumen-Extrakt

Hunderte von Arten gehören zu Familie der Passionsblumengewächse. Unter ihnen hat es die Passiflora incarnata zur Arzneipflanze 2011 gebracht. Aufzeichnungen des 16. Jahrhunderts belegen, dass die Azteken die Passionsblume bereits als Heilpflanze gegen Prellungen und Knochenbrüche nutzten. Die Erfahrungsmedizin weiß ihre wohltuende Wirkung bei Stress, Nervosität und Schlafstörungen zu schätzen, auch bei nervösen Magen- und Darmbeschwerden wirkt die Passionsblume krampflösend und beruhigend. Zu den Wirkstoffen ihrer krautigen Bestandteile zählen zudem Flavonoide, die für ihre antioxidativen Eigenschaften bekannt sind. Diese jungerhaltende Wirkung macht sich auch NOBUSAN in verschiedenen Präparaten zunutze. In den Wechseljahren macht die Gesamtheit ihrer Eigenschaften die Passionsblume besonders wertvoll.

Vitamin K

Vitamin K

Vitamin K ein wichtiger Faktor bei der Blutgerinnung und beeinflusst das Knochen- und Zellwachstum. Genau wie Vitamin A und E ist es fettlöslich, d.h. der Körper kann es nur zusammen mit Fett verwerten. Bei Säuglingen ist die Versorgung mit Vitamin K durch die Vormilch (Kolostrum) gesichert; wird das Kind nicht gestillt, sollte das Vitamin supplementiert werden. Weil eine Überdosierung kaum möglich ist, enthalten die meisten >Kombi-Produkte von NOBUSAN einen Anteil Vitamin K und sind als zusätzliche Quelle gut zu empfehlen.

Vitamin K steckt in grünem Gemüse (besonders Mangold, Kohl, Kresse und Spinat), Kiwis, Haferflocken, Tomaten, Zwiebeln, Eiern, Leber, Milchprodukten, Fleisch und Fisch, die jeweils mit etwas Fett zubereitet werden sollten. Haferflocken mit Milch und frischer Kiwi wären somit eine richtige Vitamin-K-Bombe – abgesehen von den vielen anderen gesunden Vitaminen und Mineralstoffen.

Symptome eines Vitamin-K-Mangels sind unerklärliche Blutungen, Gefäßverkalkung und eine geringe Knochendichte. Besonders bei familiärer Vorbelastung mit Osteoporose sollte eine genügende Zufuhr von Vitamin K sichergestellt sein.

B-Vitamine

B-Vitamine

B-Vitamine (zu denen auch Niacin, Pantothensäure, Folsäure und Biotin zählen) sind essenziell für die Vitalversorgung der Nerven sowie für Haut, Nägel und Haare. Die Vitamine der B-Gruppe sind unverzichtbar für die Verarbeitung von nervlichen Reizen und für die Gesunderhaltung der Psyche. Wenn Sie selbst versuchen, eine Antwort auf die Frage zu finden, welche Vitamine gut für das Immunsystem sind, kommen Sie an B-Vitaminen nicht vorbei. B-Vitamine können Krankheitserreger erkennen, das Zellwachstum fördern, die Schleimhäute intakt halten und vor oxidativem Stress schützen. B-Vitamine sind deshalb unverzichtbar für die organische Gesunderhaltung. Enthalten sind B-Vitamine vor allem in Fleischprodukten, aber auch in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Vitaminpräparaten.

Vitamin C

Vitamin C

Während die meisten anderen Säugetiere Vitamin C aus Glukose selbst herstellen können, ist der Mensch auf eine Zufuhr von außen angewiesen. Da das antioxidative Zellschutz-Vitamin C (Ascorbinsäure) aber vorwiegend in Obst und Gemüse enthalten ist, kann im hektischen Berufsalltag leicht eine Unterversorgung entstehen. Oft bleibt einfach nicht die Zeit, täglich ein Gemüsegericht zu kochen und stets frisches Obst vorrätig zu haben – ganz davon abgesehen, dass viele von uns vitaminreichen Genuss einfach nicht gewöhnt sind und eher zum schnellen Nudelgericht oder Snacks greifen als zu Apfel, Paprika & Co.. Vitamin C erfüllt im Körper essenzielle Aufgaben bei Immunabwehr und Entgiftung, der Bildung von Knochen, Bindegewebe und Dentin (das „Harte“ am Zahn unter dem Zahnschmelz) sowie der Verwertung anderer Vitalstoffe im Körper wie etwa Eisen und Carnitin. Rauchen, Stress und chronische Erkrankungen erhöhen den Vitamin-C-Bedarf um ein Vielfaches.

Vitamin C steckt in besonders Vitamin-C-reichem Obst und Obstzubereitungen (allen voran Sanddorn, Acerola, Beeren- und Zitrusfrüchte, heimische Äpfel, Holunder) sowie frischem Gemüse (vor allem Paprika, Rosenkohl, Sauerkraut). Was nicht roh auf den Tisch kommt, sollte schonend zubereitet werden, z.B. mit wenig Wasser kurz gedünstet. Die Waren sollten möglichst aus ökologischem Landbau stammen, nicht lange gelagert sein und keine weiten Wege zurückgelegt haben. Dann ist ihr Vitamingehalt am höchsten. Ist eine Ernährung mit hohem Frischkost-Anteil aus irgendwelchen Gründen schwierig zu bewerkstelligen, ergänzen Sie fehlendes Vitamin C unbedingt durch passende Nahrungsergänzungsmittel, z.B. von NOBUSAN.

Symptome eines Vitamin-C-Mangels sind häufige Infekte, Zahnfleischbluten und lockere Zähne*, Müdigkeit, schlechte Wundheilung und Tendenz zu seelischer Verstimmung bis hin zur Depression. *die wissenschaftliche Bezeichnung von Vitamin C – „Ascorbinsäure“ – stammt tatsächlich von der berüchtigten Seefahrerkrankheit Skorbut ab, die durch Vitamin-C-Mangel auf den langen Reisen entstand und sich in Haar- und Zahnverlust äußerte.

Vitamin E

Vitamin E

Als wichtiges Antioxidans schützt Vitamin E (Tocopherol) die Zellen vor zu schneller Alterung und Schädigungen durch Umwelteinflüsse. Denn aggressive Sauerstoff-Moleküle, so genannte „Freie Radikale“, sind überall und halten Proteine, Lipide und Zellmembranen quasi unter Dauerbeschuss. Das ist so lange kein Problem, wie antioxidative Vitamine aus unserer Nahrung den Schutz aufrecht erhalten – aber sobald z.B. der Vitamin-E-Spiegel im Blut eine kritische Konzentration unterschreitet, setzt die Zellalterung ein. Der Bedarf ist erhöht bei Kinderwunsch, in Schwangerschaft und Stillzeit, bei Rauchern, Gelenk- und rheumatischen Beschwerden, prämenstruellem Syndrom und häufigen Entzündungen. Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin, was insofern kein Problem ist, als die meisten Nahrungsmittel, die einen hohen Gehalt daran haben, auch fetthaltig sind. Bei allen anderen sollte während der Zubereitung immer ein Schuss Öl oder Butter beigegeben werden. Da eine Überdosierung von Vitamin E fast unmöglich, ein Mangel aber langfristig schädlich ist, ist eine zusätzliche Gabe in Form eines Nahrungsergänzungsmittels eigentlich immer sinnvoll – etwa mit den hochwertigen Präparaten von NOBUSAN.

Vitamin E steckt in Haselnüssen, Weizenkeimen, Leinsamen, Milch, Avocado, Pflanzenölen, Kohl, Peperoni und Schwarzwurzeln.

Symptome eines echten (seltenen) Vitamin-E-Mangels sind unerklärliche Fruchtbarkeitsstörungen, schlechte Wundheilung, schlaffe Haut, Altersflecken und Muskelschwäche.

Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 (Riboflavin)

Wer häufiger an rissigen Mundwinkeln, Migräneattacken, brüchigen Fingernägeln, schuppige Haut um Augen und Nase oder entzündeter Zungenschleimhaut leidet, sollte an die Möglichkeit denken, vielleicht zu wenig Vitamin B2 (Riboflavin) zu sich zu nehmen. Es ist Bestandteil vieler Enzyme, die die Energiegewinnung und Eiweißstoffwechsel regulieren, und wichtig für das Gewebewachstum. Obwohl es in vielen Lebensmitteln geringfügig enthalten ist, kann bereits eine Ernährung mit sehr wenig tierischen Bestandteilen einen Vitamin-B2-Mangel hervorrufen. In Schwangerschaft und Stillzeit, in der Rekonvaleszenz nach Operationen (mit Gewebeneubildung) und bei chronischem Alkoholmissbrauch ist der Bedarf massiv erhöht und sollte am besten durch gute Ergänzungsprodukte wie die von >NOBUSAN supplementiert werden. Besondere Aufmerksamkeit sollten in Behandlung befindliche Menschen mit Depressionen dem Vitamin schenken: Ihre Medikation erhöht einerseits den Bedarf an Vitamin B2 – und gleichzeitig kann ein ausgewogener Vitamin-B2-Spiegel im Blut die notwendige Dosierung der Medikamente senken!

Vitamin B2 steckt in allen Milchprodukten, Eiern, Hefe, Weizenkeime, Seefisch, Fleisch und (Vollkorn-)Getreide.

Symptome eines Vitamin-B2-Mangels sind schuppige Haut um Augen und Mund herum, eingerissene Mundwinkel (Rhagaden), Veränderungen der Nasen- und Zungenschleimhaut, glanzlose und brüchige Fingernägel sowie in schweren Fällen Blutarmut, Wachstumsstörungen und Degeneration des Nervengewebes.

Abgespannt? Lustlos? Ausgepowert? Jetzt hilft VORVITAN Plus!

Abgespanntheit, mangelnde Konzentrationsfähigkeit und Antriebsschwäche können dazu führen, dass man sich selbst normalen Herausforderungen nicht mehr gewachsen fühlt. Hier kann NOBUSAN VORVITAN Plus durch eine ausgewogene Konzentration an Powerstoffen helfen, den nötigen inneren Antrieb zu finden und neue Lebensgeister zu wecken.

Ein großer Faktor bei starker mentaler Beanspruchung ist ein Nährstoffmangel der möglichst schnell ausgeglichen werden sollte. Denn wenn wir unserem Körper nicht geben, was er zum Starksein braucht, spielt auch die Psyche irgendwann einfach nicht mehr mit. Ergänze deshalb Deine (hoffentlich ausgewogene!) Ernährung mit den Powerkapseln VORVITAN Plus.

Dieses Spezialprodukt versorgt Dich mit genau der Extraportion Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die bei körperlichen und seelischen Formtiefs hilfreich sein können: Vitamin C, B1, B2, B3, B5 und B6, Folsäure, Biotin, Vitamin D3, Eisen, Jod, Zink, Mangan, Kupfer, Chrom, Molybdän, Selen und Coenzym Q10. Daneben enthalten die Kapseln auch ausgewählte Pflanzenwirkstoffe, die der Körper in kritischen Phasen besonders dankbar aufnimmt. Natürliche Substanzen aus Amalaki, Passionsblume, Ginseng, Rotweinextrakt und Persimone bringen Dir bald wieder Deine Kraft zurück und sorgen vor allem für den erholsamen Schlaf, der in Belastungssituationen so wichtig ist. Mild kreislaufanregende Extrakte aus Apfelessigextrakt und Pfefferextrakt runden die Rezeptur ab.

Nur zwei Kapseln VORVITAN Plus können den Vitalstoff-Tagesbedarf perfekt optimieren.

VORVITAN Plus – damit Körper und Geist wieder in Bestform kommen!

Allgemeine Verzehrempfehlung: 2 Kapseln pro Tag, vorzugsweise zwei Stunden nach einer Mahlzeit mit einem Glas Wasser oder Fruchtsaft.

Für Kleinkinder unzugänglich aufbewahren. Nicht für Schwangere oder stillende Mütter.

Der Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln kann eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise nicht ersetzen. Die angegebene Verzehrempfehlung nicht überschreiten.

VORVITAN Plus, damit Körper und Geist wieder zur Bestform auflaufen.
Wirkt dem Nährstoffmangel bei Abgespanntheit, Lustlosigkeit und in ausgepowerten Lebenslagen entgegen.
Powerkapseln für eine ernährungsbedingte Stärkung Deiner Psyche.

Bei Raumtemperatur (bis 21°C), trocken und vor Sonneneinstrahlung geschützt lagern.

Ohne Gentechnik (nicht kennzeichnungspflichtig für GVO nach EG-VO 1829/2003 und 1830/2003.)

Vitamin- und Mineralstoff-Nahrungsergänzungsmittel
Inhalt: 60 Kapseln – 31,4 g

Hydroxypropylmethylcellulose (Kapsel) pflanzlichen Ursprungs, ApfelessigpulverL-AscorbinsäureAmalaki (Emblica officinalis) Extrakt, Passionsblumen-Extrakt (Passiflora incarnata L.), KaliumchloridMagnesiumhydroxidTrennmittel (Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Siliciumdioxid)Rotweinpulver (enthält SCHWEFELDIOXID und SULFATE), Ginseng Extrakt, DicalciumphosphatEisen-(III)-phosphat, D-alpha Tocopherylacetat, Persimons Fruit Extract, MaltodextrinNicotinamidZinkoxidMangansulfatCalcium-D-pantothenat, Coenzym Q10, Kupfer-(II)-sulfat, Beta-Carotin, Pfeffer-ExtraktPyridoxinhydrochloridThiaminmononitratRiboflavinChrom-(III)-chloridNatriummolybdatPteroylmonoglutaminsäureKaliumjodidNatriumselenitD-Biotin, Phyllochinon, CholecalciferolCyanocobalamin

Enthält potentielle Allergene: Schwefeldioxid und Sulfate

ANALYSE: PRO 2 KAPSELN* %NRV**
Vitamin D 3,00 µg 60
Vitamin E (TE)*** 10,00 mg 83
Vitamin C 90,00 mg 113
Vitamin B1 1,60 mg 145
Vitamin B2 1,60 mg 114
Vitamin B6 2,00 mg 143
Vitamin B12 1,50 µg 60
Niacin (NE)*** 18,00 mg 113
Pantothensäure 6,00 mg 100
Vitamin K1 (Phyllochinon) 40,00 µg 53
Folsäure 342,00 µg 171
Biotin 150,00 µg 300
Eisen 7,50 mg 54
Zink 10,00 mg 100
Jod 140,00 µg 93
Selen 77,90 µg 142
Kupfer 1,50 mg 150
Mangan 3,50 mg 175
Chrom 100,00 µg 250
Molybdän 140,00 µg 280
Apfelessigpulver 100,00 mg
Passionsblumen Pulver 70,00 mg
Ginseng Pulver Extrakt 50,00 mg
Rotweinpulver 50,00 mg
- davon Rotwein (Trockensubstanz) 10,00 mg
Persimonen Pulver 30,00 mg
Coenzym Q10 6,00 mg
Pfeffer-Extrakt 2,50 mg
- davon Piperin 2,40 mg
Amalaki Extrakt 75,00 mg

Spuren von Gluten, Hühnerei-Eiweiß, Soja und Milch (inkl. Laktose) können nicht ausgeschlossen werden.

*Tagesdosis = 2 Kapseln
**NRV = % der Nährstoffbezugswerte (nach VO (EU) Nr. 1169/2011)
***TE = Tocopherol Äquivalent, NE = Niacin Äquivalent

NOBUSAN VORVITAN Plus ist ein Produkt der CHANNOINE AG, Austraße 73, Postfach 1, 9490  VADUZ, LIECHTENSTEIN
Made in BRD

INDIVIDUELL UND KOSTENFREI

Jetzt Beratungstermin vereinbaren.

Buche jetzt Deinen individuellen Termin für eine kompetente und kostenlose Vitalberatung, abgestimmt auf Deine individuellen Bedürfnisse.

Wir bei CHANNOINE sind immer für Dich da - heute, morgen und an jedem Tag in der Zukunft.

Wir freuen uns auf DICH!

Beratung
FÜR WAS STEHT NOBUSAN

Optimierte Lebensqualität mit NOBUSAN

Vitalität, Schönheit und Qualität. NOBUSAN Nutrition setzt ausschließlich auf hochwertige, ausbalancierte Vitalstoffe aus der Natur, um Versorgungslücken zu schließen und einen optimierten, gesunden Vitalstatus zu ermöglichen.

Durch individuelle Vitalstatus-Analysen und bedarfsorientiere Produktempfehlungen unterstützt Dich NOBUSAN dabei, Deine Vitalität zu optimieren und ein gesundes Leben zu führen.

VORVITAN PLUS
Artikelnr. 7005 · 33.60 g
€ 29,20