Vital

SPERMIDIN BASIC SUPPLEMENT

Artikelnr. 7030 · 50.82 g
Einer der größten Wünsche der Menschheit ist, bei guter Gesundheit alt zu werden. Wobei das Altwerden an sich ja meist positive Seiten hat … wären da nicht die vielen „Begleiterscheinungen“ wie nachlassende Leistungsfähigkeit, Falten, Haarausfall und Libid
Mehr lesen
€  € 118,65 pro 100 g
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Fehler
Lieferung binnen 1-2 Werktage
Umfassender Zellschutz für aktives Anti-Aging
Mit Sulforaphan - dem Antioxidans de luxe
Zur Vitaloptimierung von Körperzellen

SPERMIDIN Basic Supplement für umfassenden Zellschutz und aktives Anti-Aging - vital und schön bis ins hohe Alter.

Aktiv- und Vitalsubstanzen
Spermidin

Spermidin

Ist eine organische aminosäureähnliche Verbindung, die eng mit dem Zellwachstum verbunden ist und in manchen Lebensmitteln wie Weizenkeimen oder Sojabohnen vorkommt. Der Köper kann es auch in einem gewissen Maß selbst produzieren, diese Eigenproduktion wird im Alter jedoch signifikant verringert. Immer dann, wenn im Organismus etwas aufgebaut oder regeneriert werden muss (z. B. Haut, Haare, Muskeln oder Blut) wird vermehrt Spermidin ausgeschüttet, das diese regenerativen Abläufe steuert. Zudem reguliert Spermidin den Abtransport von zellulären Abfallstoffen, ein Prozess, den man Autophagie nennt.

Sulforaphan

Sulforaphan

Ist ein leistungsstarkes sogenanntes indirektes Antioxidans, das hauptsächlich in Kreuzblüter-Gewächsen wie Brokkoli enthalten ist. Seine herausragende zellschützende Wirkung beruht auf der Aktivierung bestimmter Enzyme, die antioxidative Abwehrmechanismen im Körper regulieren. Studien legen neben allgemein antioxidativen Effekten in der Zellkultur auch tumorhemmende Eigenschaften nahe.

Brokkoli Extrakt

Brokkoli Extrakt

Das im Brokkoli-Extrakt enthaltene Sulforaphan ist ein sekundärer Pflanzenstoff. Sein herausragendes, zellschützendes Potential beruht auf der Aktivierung bestimmter Enzyme, die antioxidative Mechanismen im Körper regulieren. Studien legen zudem eine tumorhemmende Eigenschaft nahe.

Lycopin

Lycopin

Ist ein starkes Antioxidans, das den Körper bei der Abwehr sogenannter Freier Radikale unterstützt. Ein positiver Zusatzeffekt kann sich Studien zufolge auch auf die Augengesundheit auswirken, da Lycopin im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Zudem stärkt es die Gefäßwände. Das knallrot gefärbte Lycopin gehört zur Klasse der Carotinoide, kommt in großer Menge in Tomaten und Hagebutten sowie in Wassermelonen vor, wobei seine Verfügbarkeit durch Erhitzen massiv steigt. Bekannt wurde Lycopin durch seine Fähigkeit, zellschädigende Radikale in Schach zu halten – was laut einiger Studien letztlich in einer Senkung des Risikos resultiert, an Herz-Kreislauf-Leiden, Osteoporose, Diabetes oder Krebs zu erkranken. Gesichert ist die positive Wirkung von Lycopin auf das Immunsystem, weshalb NOBUSAN den Powerstoff in zahlreichen Produkten einsetzt. 

Grüntee Extrakt

Grüntee Extrakt

Grüner Tee gilt in Asien seit Jahrhunderten als Lebenselixier und Jungbrunnen. Studien haben in den vergangenen Jahren sein großes lebensverlängerndes, gesundheitsförderndes und präventives Potenzial bestätigt: Grüner Tee kräftigt die Herzkranzgefäße und hält den Kreislauf jung, beugt durch Fluorid Karies vor, hilft bei Fettleibigkeit, Diabetes und entzündlichen Prozessen. Seine Wirkung gegen Parkinson und Alzheimer sowie das Fortschreiten der Nervenkrankheit Chorea Huntington wird diskutiert. Es häufen sich außerdem es Hinweise darauf, dass in Regionen, wo viel Grüntee getrunken wird, bestimmte Krebsarten seltener vorkommen. Sein Gehalt an Polyphenolen macht Grüntee jedenfalls zu einem Radikalenfänger und Entzündungsheiler der Extraklasse. Weitere Inhaltsstoffe sind  der Wachmacher Teein bzw. Koffein, Catechine, wertvolle Aminosäuren, die Vitamine A, B und B2 sowie Calcium, Kalium, Phosphorsäure, Magnesium, Kupfer, Zink, Nickel und Carotine. Seine gesunden Gerbstoffe wirken leicht stopfend und beruhigen den Magen-Darmtrakt. Alles in allem wertvolle Power-Wirkstoffe, die NOBUSAN für zahlreiche Produkte nutzt, vor allem im Antiaging-Bereich.

Vitamin B1

Vitamin B1

Vitamin B1 (Thiamin) ist im Körper zuständig für zahllose Abläufe im Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsels, für die Regeneration des Nervensystems sowie für das Wachstum. Es wird außerdem als „Anti-Beriberi-Faktor“ bezeichnet, weil seine ungenügende Aufnahme die in Entwicklungsländern typische Mangelkrankheit Beriberi hervorrufen kann. Und damit ist auch schon geklärt, in welchen Nahrungsbestandteilen das Vitamin in hohem Maße enthalten ist – nämlich vor allem in den Randschichten von Getreide und Reis. Da die Ernährung in der so genannten „Dritten Welt“ hauptsächlich aus geschältem Reis besteht, fehlt Vitamin B1 den Menschen dort fast völlig und sie erleiden schwere Nerven-, Herz- und Muskelschäden. In den westlichen Ländern wird kaum ein Mensch an Beriberi erkranken, aber leichte Mangelerscheinungen sind durchaus bekannt – vor allem bei Alkoholmissbrauch, Leberstörungen, Schilddrüsenüberfunktion, Diabetes und Behandlung mit Zytostatika (Krebsmedikamenten). Der Bedarf ist außerdem erhöht in Schwangerschaft und Stillzeit, bei Ausdauersportlern und extremer Gewichtsabnahme durch Diäten oder Krankheit. Da Vitamin B1 so wichtig und eine Überdosierung kaum möglich ist, ist es fester Bestandteil vieler NOBUSAN-Präparate.

Vitamin B1 steckt in Vollkorngetreide und Reis, Schweinefleisch, Fisch, Nüssen, Hefe und Hülsenprodukten. Wird eine Speise mit Knoblauch zubereitet, erhöht dies die Aufnahme von Vitamin B1 im Darm deutlich!

Symptome eines Vitamin-B1-Mangels sind Konzentrationsstörungen, Herzbeschwerden und Krämpfe schon bei geringen Anstrengungen, Reizbarkeit bis hin zur Depression und ungeklärter Gewichtsverlust. 

Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 (Riboflavin)

Wer häufiger an rissigen Mundwinkeln, Migräneattacken, brüchigen Fingernägeln, schuppige Haut um Augen und Nase oder entzündeter Zungenschleimhaut leidet, sollte an die Möglichkeit denken, vielleicht zu wenig Vitamin B2 (Riboflavin) zu sich zu nehmen. Es ist Bestandteil vieler Enzyme, die die Energiegewinnung und Eiweißstoffwechsel regulieren, und wichtig für das Gewebewachstum. Obwohl es in vielen Lebensmitteln geringfügig enthalten ist, kann bereits eine Ernährung mit sehr wenig tierischen Bestandteilen einen Vitamin-B2-Mangel hervorrufen. In Schwangerschaft und Stillzeit, in der Rekonvaleszenz nach Operationen (mit Gewebeneubildung) und bei chronischem Alkoholmissbrauch ist der Bedarf massiv erhöht und sollte am besten durch gute Ergänzungsprodukte wie die von >NOBUSAN supplementiert werden. Besondere Aufmerksamkeit sollten in Behandlung befindliche Menschen mit Depressionen dem Vitamin schenken: Ihre Medikation erhöht einerseits den Bedarf an Vitamin B2 – und gleichzeitig kann ein ausgewogener Vitamin-B2-Spiegel im Blut die notwendige Dosierung der Medikamente senken!

Vitamin B2 steckt in allen Milchprodukten, Eiern, Hefe, Weizenkeime, Seefisch, Fleisch und (Vollkorn-)Getreide.

Symptome eines Vitamin-B2-Mangels sind schuppige Haut um Augen und Mund herum, eingerissene Mundwinkel (Rhagaden), Veränderungen der Nasen- und Zungenschleimhaut, glanzlose und brüchige Fingernägel sowie in schweren Fällen Blutarmut, Wachstumsstörungen und Degeneration des Nervengewebes.

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Vitamin B6 (Pyridoxin) ist extrem wichtig für Blutbildung, Nervensystem, Immunabwehr und die Verwertung von Aminosäuren. Es leistet außerdem wertvolle Hilfe bei der Vorbeugung von Arteriosklerose und nährt die Haut. In hoher Dosierung wird es auch zur Behandlung des Karpaltunnelsyndroms (Gefühllosigkeit in Fingern und Zehen) und des Prämenstruellen Syndroms (PMS) bei Frauen eingesetzt. Der Bedarf an Vitamin B6 steigt in Schwangerschaft und Stillzeit, bei Diabetikern sowie bei der Einnahme der „Pille“ oder von Medikamenten gegen Tuberkulose oder Epilepsie. Aufpassen müssen auch Menschen, die extrem eiweißreich essen (z.B. Leistungssportler oder während einer Low-Carb-Diät), denn in diesem Fall muss auch die Vitamin-B6-Zufuhr angepasst werden. Sind diese „Risikofaktoren“ nicht gegeben, reicht eine Vitamin-B-reiche Kost eigentlich zur Deckung des Bedarfs aus. Weil eine erhöhte Zufuhr des Vitamins fast immer dennoch sinnvoll und eine Überdosierung über die Ernährung oder freiverkäufliche Präparate kaum möglich ist, ist es in guten Multinährstoff-Formeln wie denen von NOBUSAN neben den anderen B-Vitaminen enthalten.

Vitamin B6 steckt in Vollkorngetreide, Kartoffeln, Soja, Karotten, Bananen, Blumenkohl, Weizenkeimen, Nüssen, Hefe, Fleisch und Fisch.

Symptome eines Vitamin-B6-Mangels sind Hautveränderungen im Bereich von Augen, Nase und Mund (spröde Mundwinkel!), bestimmte Formen der Blutarmut, nervöse Störungen und Schlaflosigkeit.

Vitamin B12

Vitamin B12

Vitamin B12 ist das wohl am meisten unterschätzte Vitamin unserer Zeit. Es beeinflusst in höchstem Maße unser Nervensystem, unseren Stoffwechsel sowie Entgiftung und Blutbildung. Neben Vegetariern und Veganern haben auch Diabetiker, schwangere, stillende und Frauen, die die Antibabypille einnehmen sowie Chemotherapie-Patienten einen signifikant erhöhten Vitamin B12-Bedarf. Um eine Rundum-Versorgug unserer Kunden zu gewährleisten, enthalten viele NOBUSAN-Produkte das essenzielle Vitamin in verschieden hohen Dosierungen.

Vitamin B12 steckt in Milchprodukten, Eiern, Fleisch, Fisch, Leber und Bierhefe.

Symptome eines Vitamin-B12-Mangels sind Nervenstörungen wie Kältegefühl oder Kribbeln in Fingern und Füßen, wunde Stellen an der Mundschleimhaut, Gleichgewichtsstörungen, Blutarmut, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Konzentrationsstörungen, Erschöpfung und eine geringe psychische Belastbarkeit. 

Vitamin K1

Vitamin K1

Ist essenziell bei der Blutgerinnung, beim Zellstoffwechsel und für gesunde Gefäße. Es kommt fast ausschließlich in grünem Gemüse und speziellen Pflanzenölen vor. Eine gestörte Darmflora z. B. durch Antibiotikaeinnahme, bestimmte Medikamente, Fettabsorptionsstörungen, Leberschwäche oder chronische Erkrankungen des Verdauungstraktes können eine Vitamin-K-Mangel begünstigen.

Tomaten-Extrakt

Tomaten-Extrakt

Rot, rund und urgesund – Tomaten sind nicht nur köstlich, sondern haben auch viele positive Wirkungen auf die Vitalität. Das aromatische Gemüse enthält eine Menge Vitamine und Mineralstoffe, vor allem abwehrstärkendes Vitamin C und Kalium. Kalium beeinflusst zum Beispiel den Muskelstoffwechsel, die Nervenfunktionen und den Wasserhaushalt. Carotinoide – das sind gelb-rote Pflanzenfarbstoffe, die der Tomate ihre Farbe verleihen – wirken antioxidativ und nachweislich zellschützend. Der Körper kann diese Pflanzenfarbstoffe übrigens aus verarbeiteten Tomaten besser verwerten als aus den rohen Früchten. Daher sollte man sie vor dem Genuss schneiden oder pürieren und vor allem erhitzen. Aus dem Saft der Paradeiser oder Paradiesäpfel, wie sie in Österreich auch heißen, lässt sich ein Extrakt gewinnen, der den Blutfluss verbessert und dessen positive Wirkung schon etwa 2 bis 3 Stunden nach der Einnahme einsetzt. Er hält die Oberfläche der Blutplättchen weich und geschmeidig, so dass sie nicht so leicht verklumpen können. Der Tomaten-Extrakt kann helfen, den Blutdruck zu senken und einem Herzinfarkt oder Schlaganfall vorzubeugen. Und auch Männer sollten sich von den roten Liebesäpfeln zum reichlichen Verzehr verführen lassen, denn der rote Tomatenfarbstoff >Lycopin senkt nachweislich das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken! In den Mittelmeerländern kommt Prostatakrebs nur selten vor, was auf den reichlichen Genuss von Tomaten zurückzuführen ist. Tomaten-Extrakt ist in einigen >Produkten von NOBUSAN enthalten.

Biotin

Biotin

Biotin ist das wohl bekannteste „Beauty-Vitamin“ und auch bekannt als Vitamin H oder B7. Fehlt es in der Ernährung, äußert sich der Mangel meist zunächst in Haarausfall, brüchigen Nägeln und Hauterkrankungen (Dermatitis), weil wichtige Funktionen beim Umbau von Kohlenhydraten und Fettsäuren gebremst werden. Außerdem versorgt es Blutzellen und Nervensystem. Forschungen haben erwiesen, dass der häufige Verzehr von rohen Eiern einen Biotinmangel hervorrufen kann, obwohl in Eigelb große Mengen des Stoffes enthalten sind. Dieser paradoxe Fakt liegt an einem weiteren Inhaltsstoff roher Eier (Avidin), der die Biotin-Aufnahme blockiert. Wird es über Ergänzungsprodukte (z.B. von NOBUSAN) supplementiert, zeigen sich die Erfolge recht schnell in Form von besserem Haarwachstum, festeren Nägeln und glatterer Haut. Biotin steckt in Soja, Leber, Hülsenfrüchten, Spinat, Champignons, Vollkorngetreide, Hefe und Nüssen.

Symptome eines Biotin-Mangels sind brüchige Fingernägel, Haarausfall, Hautprobleme, Nervosität und Abgespanntheit bis hin zu Depressionen.

Folsäure (Vitamin B9)

Folsäure (Vitamin B9)

Folsäure oder Vitamin B9 kennen die meisten Menschen als das typische „Kinderwunsch- und Schwangerschaftsvitamin“ – dabei ist es für weit mehr wichtig als nur Zellteilungsprozesse. Um genau zu sein, ist es nicht einmal ein Vitamin, sondern ein Coenzym und als solches an mannigfaltigen biochemischen Reaktionen wie z.B. der Blutbildung beteiligt; außerdem schützt es vor Arteriosklerose. Der Folsäure-Mangel ist eine der am weitesten verbreiteten Mangelerscheinungen, was unter anderem daran liegen dürfte, dass es durch Licht, Hitze und lange Lagerung unserer Lebensmittel massiv an Wirksamkeit einbüßt. Eine Supplementierung durch Vitalstoffpräparate wie die von >NOBUSAN ist daher für fast jeden Menschen sinnvoll, besonders aber in Schwangerschaft und Stillzeit, bei Einnahme bestimmter Medikamente (Abführmittel, Antiepileptika, Zytostatika, Antimalariamittel), bei hohem Alkoholkonsum und Magen-Darm-Erkrankungen. Folsäure steckt in Vollkornprodukte Eigelb, Gemüse (Kohl, Spinat, Fenchel, Kürbis, Champignons, Avocado), Hülsenfrüchten, Weizenkeimen, Hefe(flocken) und Nüssen.

Symptome eines Folsäure-Mangels sind Schleimhautveränderungen im Mund (z.B. mit Brennen der Zunge), Durchfall, scheinbar grundloser Appetitmangel und Übelkeit bis hin zu krankhaften Veränderungen des Blutbilds. Nimmt eine Frau während der Schwangerschaft nicht genügend Folsäure zu sich, kann das zu Missbildungen des Ungeborenen (Neuralrohrdefekt) führen. 

Vitamin A

Vitamin A

Bereits die alten Ägypter wussten, dass sich Nachtblindheit, also das verminderte Sehvermögen bei Dunkelheit, durch den häufigen Genuss von (wie wir heute wissen: extrem Vitamin-A-haltiger!) Leber besserte. Auch der in seiner Kindheit aufgrund schlechter Ernährung erblindete Schriftsteller Karl May gewann sein Augenlicht wieder – vermutlich nur deshalb, weil ein deutscher Arzt ihm die Einnahme von Lebertran empfahl. Vitamin A (Retinol) und seine Vorstufe Carotin (aus dem der Körper selbst Vitamin A bildet) ist also das wichtigste „Augenvitamin“, weil es die Reaktionsfähigkeit der lichtempfindlichen Zellen im Auge steuert. Zusätzlich ist es aber auch ein essenzielles Antioxidans mit zellschützender Funktion; zusammen mit den Vitaminen C und E schützt es die Körperzellen vor Freien Radikalen und verhindert so eine vorzeitige Zellalterung. Besonders an der Haut ist ablesbar, ob man zu wenig Vitamin A aufnimmt: Ist sie extrem blass, neigt zu Schuppigkeit und Schlaffeit, kann ein Vitamin-A-Mangel dahinterstecken. Bestimmte Erkrankungen wie Windpocken oder Masern, eiweißarme Ernährung und Alkoholmissbrauch „rauben“ dem Körper Vitamin A. Das vielseitige Wirkspektrum von Vitamin A wurde auch bei der Konzeption der modernen Nahrungsergänzungsreihe von NOBUSAN-Nutrition berücksichtigt.

Vitamin A steckt in beinahe jedem kräftig gelborange oder dunkelgrün gefärbten Obst oder Gemüse – z.B. Karotten (daher der Name „Carotin“ für die Vitamin-A-Vorstufe), Paprika, Spinat, Kohl, Aprikosen und Sanddorn, aber auch in Leber, Butter, Käse und Eiern.
WICHTIG: Der Körper kann das fettlösliche Vitamin A nur verwerten, wenn man gleichzeitig einen gewissen Anteil an Fett zuführt! Ein Klecks Butter, Sahne oder Öl am Gemüse sollte also obligatorisch sein.

Symptome eines Vitamin-A-Mangels sind vor allem vermindertes Dämmerungssehen (Nachtblindheit), schuppige, verhornte Haut und trockene Schleimhäute.

Einer der größten Wünsche der Menschheit ist, bei guter Gesundheit alt zu werden. Wobei das Altwerden an sich ja meist positive Seiten hat … wären da nicht die vielen „Begleiterscheinungen“ wie nachlassende Leistungsfähigkeit, Falten, Haarausfall und Libidoverlust auf die wir gerne verzichten würden. Und genau hier setzt diese nach neuesten orthomolekularen Erkenntnissen konzipierte Formulierung SPERMIDIN Basic Supplement an. Die einzigartig hochdosierte Formulierung SPERMIDIN Basic Supplement aus der NOBUSAN Forschung vereint alles, was in der modernen Anti-Aging-Forschung von Bedeutung ist.

Eine Tagesration von 2 Kapseln enthält:

  • 2,4 mg Spermidin in Weizenkeimkonzentrat (mit hohem Spermidingehalt) – zur Regulierung des Abtransports zellulärer Schadstoffe
  • 0,4 mg Sulforaphan aus Brokkoli-Extrakt – das leistungsstarke Antioxidans mit zellschützender Wirkung
  • 1,0 mg Lycopin aus Tomaten-Extrakt – für die Abwehr von Freien Radikalen
  • 10,0 mg Glutathion – das Molekül, das der menschliche Organismus gegen oxidativen Stress einsetzt sowie
  • 80,0 mg Grüntee-Extrakt - als bewährtes Antioxidans

2-mal täglich 1 Kapsel mit Wasser oder Fruchtsaft einnehmen

SPERMIDIN Basic Supplement für umfassenden Zellschutz und aktives Anti-Aging - vital und schön bis ins hohe Alter.

Inhalt 60 Kapseln – 50,82 g

Weizenkeim-Extrakt (mit hohem Spermidingehalt), Hydroxypropylmethylcellulose (Kapsel) pflanzlichen Ursprungs, Grüntee-Extrakt, L-Ascorbinsäure, Broccoli-Extrakt, Nicotinamid, D-alpha-Tocopherylacetat, L-Glutathion reduziert, Tomaten-Extrakt, Calcium-D-pantothenat, Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin, Thiaminmononitrat, Retinylacetat, Pteroylmonoglutaminsäure, Phyllochinon, D-Biotin, Cholecalciferol, Cyanocobalamin

Enthält potentielle Allergene: Gluten

Analyse: Pro Kapsel %NRV** Pro 2 Kapseln %NRV**
Weizenkeim-Extrakt 585,00 mg 1170,00 mg
- davon Spermidine 1,20 mg 2,40 mg
Glutathion 5,00 mg 10,00 mg
Grüntee-Extrakt 40,00 mg 80,00 mg
- davon Polyphenole 32,00 mg 64,00 mg
- davon Epigallocatechingallat 18,00 mg 36,00 mg
- davon Catechine 32,00 mg 64,00 mg
Brokkoli-Extrakt 10,00 mg 20,00 mg
- davon Sulforaphan 0,20 mg 0,40 mg
Tomaten-Extrakt 5,00 mg 10,00 mg
- davon Lycopene 0,50 mg 1,00 mg
Vitamin A (RE)*** 400,00 µg 50 800,00 µg 100
Vitamin D3 2,50 µg 50 5,00 µg 100
Vitamin E (TE)*** 6,00 mg 50 12,00 mg 100
Vitamin C 40,00 mg 50 80,00 mg 100
Vitamin B1 0,55 mg 50 1,10 mg 100
Vitamin B2 0,70 mg 50 1,40 mg 100
Vitamin B6 0,70 mg 50 1,40 mg 100
Vitamin B12 1,30 µg 52 2,50 µg 100
Niacin (NE)*** 8,00 mg 50 16,00 mg 100
Pantothensäure 3,00 mg 50 6,00 mg 100
Vitamin K1 (Phyllochinon) 37,50 µg 50 75,00 µg 100
Folsäure 100,00 µg 50 200,00 µg 100
Biotin 25,00 µg 50 50,00 µg 100

**% NRV = % Nährstoffbezugswerte (nach VO (EU) Nr. 1169/2011)
***RE = Retinol Äquivalent, TE = Tocopherol Äquivalent, NE = Niacin Äquivalent

Spuren von Hühnerei-Eiweiß, Soja und Milch (inkl. Laktose) können nicht ausgeschlossen werden.

NOBUSAN SPERMIDIN ist ein Produkt der CHANNOINE AG ▪ 9490 VADUZ / LIECHTENSTEIN

Perfekte Ergänzung

INDIVIDUELL UND KOSTENFREI

Jetzt Beratungstermin vereinbaren.

Buche jetzt Deinen individuellen Termin für eine kompetente und kostenlose Vitalberatung, abgestimmt auf Deine individuellen Bedürfnisse.

Wir bei CHANNOINE sind immer für Dich da - heute, morgen und an jedem Tag in der Zukunft.

Wir freuen uns auf DICH!

Beratung
FÜR WAS STEHT NOBUSAN

Optimierte Lebensqualität mit NOBUSAN

Vitalität, Schönheit und Qualität. NOBUSAN Nutrition setzt ausschließlich auf hochwertige, ausbalancierte Vitalstoffe aus der Natur, um Versorgungslücken zu schließen und einen optimierten, gesunden Vitalstatus zu ermöglichen.

Durch individuelle Vitalstatus-Analysen und bedarfsorientiere Produktempfehlungen unterstützt Dich NOBUSAN dabei, Deine Vitalität zu optimieren und ein gesundes Leben zu führen.

SPERMIDIN BASIC SUPPLEMENT
Artikelnr. 7030 · 50.82 g
€ 60,30