Vital

VITRALYN PLUS

Artikelnr. 7025 · 85.80 g
Gesundheitsbewusste Menschen wissen, dass zu einer optimalen Lebensweise eine solide Grundversorgung mit Vitalstoffen gehört. Das Beste und Genussvollste ist natürlich, täglich marktfrisches Obst und Gemüse auf den Tisch zu bringen und das nach ernährungsw
Mehr lesen
€  € 42,77 pro 100 g
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Fehler
Lieferung binnen 1-2 Werktage
Vitamine, Mineralien und Spurenelemente
Kontinuierliche, zeitversetzte Vitalstoffabgabe
Zur täglichen Grundversorgung

VITRALYN Plus, ein immunsystemstärkender Vitalschutz für eine zuverlässige Vorbeugung von ernährungsbedingter Mangelerscheinungen.

Aktiv- und Vitalsubstanzen
Vitamin A, C und E

Vitamin A, C und E

Bezeichnet man auch als das „Zellschutz-Trio“ unter den Vitaminen. Eine Vollversorgung ohne zusätzliche Supplementierung erscheint nur mit einer konsequent gesunden Lebensweise und den von der DEG empfohlenen 5 bis 6 Gemüse-/Obstrationen pro Tag möglich. Nikotin-, Alkohol- und Zuckerkonsum erhöhen zusätzlich den Bedarf an diesen unverzichtbaren Zellschutzvitaminen.

Folsäure (Vitamin B9)

Folsäure (Vitamin B9)

Folsäure oder Vitamin B9 kennen die meisten Menschen als das typische „Kinderwunsch- und Schwangerschaftsvitamin“ – dabei ist es für weit mehr wichtig als nur Zellteilungsprozesse. Um genau zu sein, ist es nicht einmal ein Vitamin, sondern ein Coenzym und als solches an mannigfaltigen biochemischen Reaktionen wie z.B. der Blutbildung beteiligt; außerdem schützt es vor Arteriosklerose. Der Folsäure-Mangel ist eine der am weitesten verbreiteten Mangelerscheinungen, was unter anderem daran liegen dürfte, dass es durch Licht, Hitze und lange Lagerung unserer Lebensmittel massiv an Wirksamkeit einbüßt. Eine Supplementierung durch Vitalstoffpräparate wie die von >NOBUSAN ist daher für fast jeden Menschen sinnvoll, besonders aber in Schwangerschaft und Stillzeit, bei Einnahme bestimmter Medikamente (Abführmittel, Antiepileptika, Zytostatika, Antimalariamittel), bei hohem Alkoholkonsum und Magen-Darm-Erkrankungen. Folsäure steckt in Vollkornprodukte Eigelb, Gemüse (Kohl, Spinat, Fenchel, Kürbis, Champignons, Avocado), Hülsenfrüchten, Weizenkeimen, Hefe(flocken) und Nüssen.

Symptome eines Folsäure-Mangels sind Schleimhautveränderungen im Mund (z.B. mit Brennen der Zunge), Durchfall, scheinbar grundloser Appetitmangel und Übelkeit bis hin zu krankhaften Veränderungen des Blutbilds. Nimmt eine Frau während der Schwangerschaft nicht genügend Folsäure zu sich, kann das zu Missbildungen des Ungeborenen (Neuralrohrdefekt) führen. 

Biotin

Biotin

Biotin ist das wohl bekannteste „Beauty-Vitamin“ und auch bekannt als Vitamin H oder B7. Fehlt es in der Ernährung, äußert sich der Mangel meist zunächst in Haarausfall, brüchigen Nägeln und Hauterkrankungen (Dermatitis), weil wichtige Funktionen beim Umbau von Kohlenhydraten und Fettsäuren gebremst werden. Außerdem versorgt es Blutzellen und Nervensystem. Forschungen haben erwiesen, dass der häufige Verzehr von rohen Eiern einen Biotinmangel hervorrufen kann, obwohl in Eigelb große Mengen des Stoffes enthalten sind. Dieser paradoxe Fakt liegt an einem weiteren Inhaltsstoff roher Eier (Avidin), der die Biotin-Aufnahme blockiert. Wird es über Ergänzungsprodukte (z.B. von NOBUSAN) supplementiert, zeigen sich die Erfolge recht schnell in Form von besserem Haarwachstum, festeren Nägeln und glatterer Haut. Biotin steckt in Soja, Leber, Hülsenfrüchten, Spinat, Champignons, Vollkorngetreide, Hefe und Nüssen.

Symptome eines Biotin-Mangels sind brüchige Fingernägel, Haarausfall, Hautprobleme, Nervosität und Abgespanntheit bis hin zu Depressionen.

B-Vitamine

B-Vitamine

B-Vitamine (zu denen auch Niacin, Pantothensäure, Folsäure und Biotin zählen) sind essenziell für die Vitalversorgung der Nerven sowie für Haut, Nägel und Haare. Die Vitamine der B-Gruppe sind unverzichtbar für die Verarbeitung von nervlichen Reizen und für die Gesunderhaltung der Psyche. Wenn Sie selbst versuchen, eine Antwort auf die Frage zu finden, welche Vitamine gut für das Immunsystem sind, kommen Sie an B-Vitaminen nicht vorbei. B-Vitamine können Krankheitserreger erkennen, das Zellwachstum fördern, die Schleimhäute intakt halten und vor oxidativem Stress schützen. B-Vitamine sind deshalb unverzichtbar für die organische Gesunderhaltung. Enthalten sind B-Vitamine vor allem in Fleischprodukten, aber auch in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Vitaminpräparaten.

Eisen

Eisen

Eisenmangel ist ein weit verbreitetes Phänomen. Da es im Blut gebunden wird, sind besonders Frauen mit starker Regelblutung oft davon betroffen. Lebt man dann noch vegetarisch oder vegan, ist die Gefahr, einen Eisenmangel auszubilden, nochmals um ein Vielfaches erhöht, weil das Spurenelement aus tierischen Quellen vom Körper besser verwertet wird als das pflanzlichen Ursprungs. Auch Schwangere, Stillende, Ausdauersportler und Menschen, die regelmäßig Blut spenden, benötigen mehr Eisen, weil es Sauerstoff aus der Atemluft zu den Zellen transportiert und eine Rolle bei der Energiegewinnung und Entgiftung spielt.

WICHTIG: Die Resorption von Eisen wird durch den gleichzeitigen Verzehr von Milchprodukten, Kaffee, Schwarz- und Grüntee vermindert! Vitamin C hingegen fördert die Eisenaufnahme erheblich. Ein Frühstück aus Haferflocken mit Orangensaft ist damit der ideale Start in den Tag. ☺ Bei gesteigertem Bedarf reicht aber selbst eine extrem auf Eisen ausgerichtete Ernährung nicht aus. Hier sollte man auf hochwertige Nahrungsergänzungsprodukte wie die von NOBUSAN zurückgreifen.

Eisen steckt in dunklen Fleischsorten (besonders Rind), Nüssen, Pfifferlingen, Getreide (besonders Hafer und Hirse, z.B. als Flocken), dunklen Gemüsesorten wie Spinat, Wirsing oder Rote Beete, Hülsenfrüchten, grünen Kräutern, Nüssen und Melasse.

Symptome eines Eisenmangels sind ständige Müdigkeit und Antriebslosigkeit, blasse, rissige Haut, brüchige Haare und Nägel, Entzündungen der Mundschleimhaut und Appetitlosigkeit.

Jod

Jod

Viele von uns kennen Jod vor allem als Zusatz zum Speisesalz. Tatsächlich ist jodiertes Salz (immer erst nach dem Kochen zugeben!) eine gute – und für Vegetarier und Veganer die einzige – Möglichkeit, den Körper mit diesem lebenswichtigen Spurenelement zu versorgen. Es ist vor allem in der Schilddrüse gespeichert und verhilft dieser zu regulärer Funktion. Ein Jodmangel entsteht in meeresfernen Gegenden recht schnell, wenn Meeresfische kein regelmäßiger Bestandteil der Ernährung sind; das liegt daran, dass die Böden bei uns eher jodarm sind und die darauf wachsenden Lebensmittel dadurch ebenfalls einen geringen Jodgehalt aufweisen. Besonders in der Schwangerschaft sollten Frauen auf eine ausreichende Jodzufuhr achten, weil ein Mangel an den Fötus weitergegeben und zu schwerwiegenden Fehlbildungen (Kretinismus) führen kann. Wenn Sie sich oft träge und antriebslos fühlen, ohne übermäßig viel zu essen zunehmen, „aufgeschwemmt“ aussehen und öfter ein Engegefühl im Hals verspüren, sollten Sie Ihren Jodspiegel testen lassen. Ansonsten ist eine Supplementierung dieses Spurenelements fast immer angesagt; dafür eignen sich z.B. die Produkte aus der NOBUSAN-Familie. Jod steckt in Meeresfischen, (Speise-)Algen und jodiertem Speisesalz.

Symptome eines Jodmangels sind ein verlangsamter Stoffwechsel (unerklärliche Gewichtszunahme, Trägheit, Schweregefühl), schuppig-trockene Haut, Darmträgheit, Neigung zu Frieren und Infekten sowie bei lang anhaltendem Mangel ein so genannter „Kropf“ (vergrößerte Schilddrüse am Hals).

Selen

Selen

Ausgelaugte, einseitig bewirtschaftete und überdüngte Böden sind der Grund dafür, dass unsere heimischen Getreide und Gemüse nur noch einen Bruchteil des Selens enthalten, das sie noch vor 100 Jahren lieferten. Das Spurenelement ist „Treibstoff“ für ein wichtiges Enzym, das die Entgiftungsreaktionen des Körpers steuert, wichtig für den Jodstoffwechsel und somit für die Schilddrüse und essenziell für die Immunabwehr. Weil Vegetarier und Veganer kein Fleisch essen, das recht viel Selen enthält, müssen sie noch mehr als andere Gruppen auf ihre Versorgung achten. Da man diejenigen Nahrungsmittel, die nennenswerte Mengen von Selen enthalten, kaum in ausreichenden Mengen zu sich nehmen kann, ist die Zufuhr in Form von Nahrungsergänzungsmitteln wie denen von NOBUSAN bei fast allen Menschen zu empfehlen.

Selen steckt in Fleisch und Fisch, Nüssen, Melasse, Vollkorngetreide und Knoblauch.

Symptome eines anhaltenden Selen-Mangels sind bestimmte Herz- und Schilddrüsenerkrankungen, Wachstumsstörungen, verminderte Fruchtbarkeit beim Mann, Immunschwäche und Blutarmut.

Zink

Zink

Zink ist ein Spurenelement, das als Bestandteil von mehr als 100 Enzymen annähernd jede Körperfunktion mit beeinflusst. Besonders ausgeprägt ist seine Wirkung auf das Zell- und Gewebewachstum, die Speicherung von Insulin, die Immunabwehr, die Fruchtbarkeit des Mannes, der Schwermetallausscheidung und die Verwertung des lebenswichtigen Vitamins A. Äußerlich kennen wir Zink als Bestandteil zahlreicher Wund- und Heilsalben. Der Zinkbedarf steigt bei starkem Schwitzen (Hitze, Sport), durch Verletzungen (Operationen, Verbrennungen), bei Einnahme mancher Medikamente (Diuretika, Cortison, Antibiotika, ACTH und andere) sowie in der Schwangerschaft. Kämpft der Körper mit einer Infektion, benötigt er dabei ebenfalls viel Zink; erhöhte Gaben sind daher in der Erkältungszeit fast immer sinnvoll. In unseren Breitengraden ist Zinkmangel wegen ausgelaugter Böden und der hohen Verarbeitung unserer Lebensmittel (z.B. enthält polierter Reis nur ein Fünftel des Zinkgehalts von Naturreis!) weit verbreitet. Trotzdem kommt man ihm oft erst dann auf die Schliche, wenn er sich durch Wundheilungsstörungen, immer wiederkehrende Infekte, im Rahmen von Diabetes oder bei Lebererkrankungen zeigt. Eine abwechslungsreiche, vollwertige Ernährung schafft eine gute Grundlage, muss aber auch durchgehalten werden, weil der Körper über keine großen Zinkspeicher verfügt.

Zink steckt in Austern (mehr als 100 mg/kg!), Vollkornprodukten, Fisch und Fleisch (auch Innereien), Eiern, Karotten, Kartoffeln und Milchprodukten.

Symptome eines Zinkmangels sind schlecht heilende Wunden, häufige Erkältungen und andere Infekte sowie entzündete Haut. 

Vitamin D

Vitamin D

Ein besonders relevantes Vitamin zur Stärkung der Abwehrkraft ist Vitamin D, das die Abwehrzellen aktiviert und das Immunsystem optimiert. Und das Beste: Der Körper kann Vitamin D allein durch die Wärme der natürlichen Sonnenstrahlen selbst bilden. Nicht nur im Winter, bei unzureichender Sonneneinwirkung, kann es empfehlenswert sein, Vitamin-D zusätzlich über Nahrungsergänzungen zuzuführen.

Vitamin K

Vitamin K

Vitamin K ein wichtiger Faktor bei der Blutgerinnung und beeinflusst das Knochen- und Zellwachstum. Genau wie Vitamin A und E ist es fettlöslich, d.h. der Körper kann es nur zusammen mit Fett verwerten. Bei Säuglingen ist die Versorgung mit Vitamin K durch die Vormilch (Kolostrum) gesichert; wird das Kind nicht gestillt, sollte das Vitamin supplementiert werden. Weil eine Überdosierung kaum möglich ist, enthalten die meisten >Kombi-Produkte von NOBUSAN einen Anteil Vitamin K und sind als zusätzliche Quelle gut zu empfehlen.

Vitamin K steckt in grünem Gemüse (besonders Mangold, Kohl, Kresse und Spinat), Kiwis, Haferflocken, Tomaten, Zwiebeln, Eiern, Leber, Milchprodukten, Fleisch und Fisch, die jeweils mit etwas Fett zubereitet werden sollten. Haferflocken mit Milch und frischer Kiwi wären somit eine richtige Vitamin-K-Bombe – abgesehen von den vielen anderen gesunden Vitaminen und Mineralstoffen.

Symptome eines Vitamin-K-Mangels sind unerklärliche Blutungen, Gefäßverkalkung und eine geringe Knochendichte. Besonders bei familiärer Vorbelastung mit Osteoporose sollte eine genügende Zufuhr von Vitamin K sichergestellt sein.

Traubenkern-Extrakt

Traubenkern-Extrakt

Trauben sind bekanntlich sehr gesund. Sogar in den kleinen, bitter schmeckenden Traubenkernen steckt viel Gutes. Sie enthalten nämlich so genanntes >OPC – ein Antioxidans, das 1948 von dem französischen Wissenschaftler Jack Masquelier entdeckt wurde. Er wirkt in höchstem Maße antioxidativ und schützt damit die Zellen vor Freien Radikalen, stärkt die Abwehrkräfte, beugt Herz-Kreislauf-Beschwerden vor, wirkt positiv auf den Cholesterinspiegel und unterstützt sämtliche Heilungsprozesse. Man kann Traubenkern-Extrakt deshalb besten Gewissens als natürliches Beauty- und Anti-Aging-Mittel bezeichnen, denn er unterstützt auch das Bindegewebe und hält die Haut elastisch, was die Faltenbildung reduzieren kann. Wer keine Traubenkerne essen möchte, greift am besten auf >Nahrungsergänzungsmittel mit Traubenkern-Extrakt zurück. ACHTUNG: Menschen mit einer Trauben-Allergie sollten den Traubenkern-Extrakt natürlich nicht verwenden. Wer blutverdünnende Mittel einnimmt, sollte die Anwendung des Extraktes vorher mit dem Arzt absprechen. 

Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 (Riboflavin)

Wer häufiger an rissigen Mundwinkeln, Migräneattacken, brüchigen Fingernägeln, schuppige Haut um Augen und Nase oder entzündeter Zungenschleimhaut leidet, sollte an die Möglichkeit denken, vielleicht zu wenig Vitamin B2 (Riboflavin) zu sich zu nehmen. Es ist Bestandteil vieler Enzyme, die die Energiegewinnung und Eiweißstoffwechsel regulieren, und wichtig für das Gewebewachstum. Obwohl es in vielen Lebensmitteln geringfügig enthalten ist, kann bereits eine Ernährung mit sehr wenig tierischen Bestandteilen einen Vitamin-B2-Mangel hervorrufen. In Schwangerschaft und Stillzeit, in der Rekonvaleszenz nach Operationen (mit Gewebeneubildung) und bei chronischem Alkoholmissbrauch ist der Bedarf massiv erhöht und sollte am besten durch gute Ergänzungsprodukte wie die von >NOBUSAN supplementiert werden. Besondere Aufmerksamkeit sollten in Behandlung befindliche Menschen mit Depressionen dem Vitamin schenken: Ihre Medikation erhöht einerseits den Bedarf an Vitamin B2 – und gleichzeitig kann ein ausgewogener Vitamin-B2-Spiegel im Blut die notwendige Dosierung der Medikamente senken!

Vitamin B2 steckt in allen Milchprodukten, Eiern, Hefe, Weizenkeime, Seefisch, Fleisch und (Vollkorn-)Getreide.

Symptome eines Vitamin-B2-Mangels sind schuppige Haut um Augen und Mund herum, eingerissene Mundwinkel (Rhagaden), Veränderungen der Nasen- und Zungenschleimhaut, glanzlose und brüchige Fingernägel sowie in schweren Fällen Blutarmut, Wachstumsstörungen und Degeneration des Nervengewebes.

Magnesium

Magnesium

Das Mineral bewirkt eine Relaxation der Muskeln und eine Entspannung der Nerven.

Calcium

Calcium

Calcium ist nicht nur der hauptsächliche Baustein für Knochen und Zähne, sondern spielt auch eine wichtige Rolle bei Blutgerinnung, Muskel- und Nervenfunktion sowie der Vorbeugung allergischer Reaktionen. Seine knochenstärkende Wirkung – besonders wichtig bei erhöhter Neigung zu Osteoporose – entfaltet es am besten in Verbindung mit Vitamin D3, das der Körper nur durch Sonneneinstrahlung selbst bilden kann. Wenn man sich vorstellt, dass in einem erwachsenen Körper bis zu 1,4 Kilogramm (!) Calcium „lagern“, wird die Wichtigkeit des Minerals ganz klar. WICHTIG: Wenn bei Ihnen eine familiäre Neigung zu Osteoporose besteht, Sie keine Milchprodukte essen, Sie an irgendwelchen Allergien leider oder z.B. Mückenstiche immer extrem anschwellen und lange jucken, sollten Sie Ihre Calciumzufuhr dauerhaft deutlich erhöhen – auf bis zu 1200 mg pro Tag. Derart hohe Dosierungen sind über die Nahrung nicht mehr zu erreichen. Greifen Sie in diesen Fällen zu Ergänzungsprodukten wie denen von >NOBUSAN. Da das wasserlösliche Calcium über die Körperflüssigkeiten (Urin, Schweiß, Kot) ausgeschieden wird, sind Nebenwirkungen durch langfristige Höchstdosierungen (>1500 mg/Tag) nur bei stetig ungenügender Flüssigkeitszufuhr zu erwarten. Sie können sich in Harnsteinen sowie Hypercalcämie (zu hohe Calciumspiegel) in Blut und Organen äußern. Trinken Sie deshalb mindestens 2, besser 3 Liter täglich und lassen Sie Ihren Calciumspiegel deshalb bei zusätzlichen Gaben regelmäßig vom Arzt überprüfen.

Calcium steckt in allen Milchprodukten, grünem Gemüse, Haferflocken, Nüssen und manchen Mineralwässern. (Als hemmend auf die Calciumaufnahme haben sich vor allem  Schwarztee und Phosphate in Wurstwaren, Schmelzkäse, Softdrinks etc. entpuppt; da diese Speisen aber sowieso keinen nennenswerten Nährwert und stattdessen viele Nachteile haben, sollte ein Verzicht auf ihren regelmäßigen Verzehr nicht allzu schwer sein. Anders ist es bei großen Mengen an sich empfehlenswerter Nahrungsmittel wie Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten, Spinat oder Rhabarber. Auch diese verringern die Aufnahme von Calcium etwas, sollten aber deshalb keinesfalls vom Speiseplan gestrichen werden. Übertreiben Sie es damit nur einfach nicht.

Symptome eines Calcium-Mangels sind Neigung zu Knochenbrüchen, Zahnprobleme (Abbau des Zahnschmelzes, Parodontose) und überschießende allergische Reaktionen. Die fatalste Langzeitfolge eines Calciummangels ist definitiv die Osteoporose (Abnahme der Knochendichte/Knochenerweichung) im Alter.

Gesundheitsbewusste Menschen wissen, dass zu einer optimalen Lebensweise eine solide Grundversorgung mit Vitalstoffen gehört. Das Beste und Genussvollste ist natürlich, täglich marktfrisches Obst und Gemüse auf den Tisch zu bringen und das nach ernährungswissenschaftlichen Vorgaben bis zu 8 (acht!) Portionen pro Tag. Leider ist dies unter der Mehrfachbeanspruchung durch Beruf, Familie und „Freizeitstress“ schwierig – und wegen des sinkenden Vitamingehalts unserer Lebensmittel rundum eine echte Herausforderung. Da ist es schön zu wissen, dass man sich auf die ernährungsphysiologisch hochwertige Unterstützung von VITRALYN Plus verlassen kann!

Nur 2 Kapseln täglich decken von A bis Z den täglichen Grundbedarf und beugen Mangelerscheinungen zuverlässig vor. Gerade wenn es hoch hergeht, freuen sich die Nerven und das Immunsystem über die Extraportion Vitamin B1, B6, Niacin, Pantothensäure, Folsäure und Biotin. Vor allem Menschen, die sich ausschließlich von pflanzlicher Kost ernähren oder unter großem Stress stehen, profitieren von Vitamin B2 und B12. Wie wichtig Vitamin C zur Stärkung der Abwehrkräfte und Jungerhaltung der Zellen ist, weiß heute jeder – deshalb wartet VITRALYN Plus mit extrahohen Konzentrationen davon auf und bringt auch noch das Nerven- und Muskel-Mineralstoff-Trio Magnesium/Calcium/Kalium mit. Für Augen und Haut sorgt Vitamin A, während Vitamin D den erhöhten Bedarf vor allem in der dunklen Jahreszeit deckt.

Spurenelemente wie Eisen, Chrom, Selen, Jod und Zink, die zur Aktivierung und Steuerung vieler Prozesse im Körper benötigt werden, machen die Rezeptur dieses Alleskönners perfekt. VITRALYN Plus zeichnet sich zusätzlich aus durch die kontinuierliche und zeitversetzte Vitalstoffabgabe.

VITRALYN Plus und individuelle Spezialpräparate = lückenloser Vitalschutz für das ganze Jahr!

Allgemeine Verzehrempfehlung: 2 Kapseln pro Tag, vorzugsweise zwei Stunden nach einer Mahlzeit mit einem Glas Wasser oder Fruchtsaft.

Für Kleinkinder unzugänglich aufbewahren. Nicht für Schwangere oder stillende Mütter.

Der Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln kann eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise nicht ersetzen. Die angegebene Verzehrempfehlung nicht überschreiten.

VITRALYN Plus, für Ihre tägliche Grundversorgung mit Vitalstoffen aus der Natur.
Für eine zuverlässige Vorbeugung von ernährungsbedingter Mangelerscheinungen.
Immunsystemstärkender Vitalschutz

Bei Raumtemperatur (bis 21°C), trocken und vor Sonneneinstrahlung geschützt lagern.

Ohne Gentechnik (nicht kennzeichnungspflichtig für GVO nach EG-VO 1829/2003 und 1830/2003.)

Vitamin- und Mineralstoff-Nahrungsergänzungsmittel

Inhalt: 60 Kapseln – 85,80 g

Calciumcarbonat, Magnesiumoxid, Kaliumchlorid, Cellulose HPMC (Kapsel) pflanzlichen Ursprungs, L-Ascorbinsäure, Zinkgluconat, Carotinoidgemisch (Dunaliella Salinas), D-alpha Tocopherylacetat (enthält SOJA), Trennmittel (Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Siliciumdioxid), Traubenkern-Extrakt (Vitis vinifera L.), Nicotinamid, Eisendiphosphat, Calcium-D-pantothenat, Kupfergluconat, Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin, Mangansulfat, Thiaminmononitrat, Retinylacetat, Chrom-Picolinat, Pteroylmonoglutaminsäure, Natriumselenit, Kaliumjodid, Natriummolybdat, D-Biotin, Phyllochinon (Vitamin K1), Cholecalciferol, Cyanocobalamin

Enthält potentielle Allergene: Soja

Analyse: Pro 2 Kapseln* %NRV**
Vitamin A (RE)*** 1000,00 µg 125
Vitamin D 15,00 µg 300
Vitamin E (TE)*** 11,00 mg 92
Vitamin C 90,00 mg 113
Vitamin B1 1,82 mg 165
Vitamin B2 2,94 mg 210
Vitamin B6 2,80 mg 200
Vitamin B12 7,50 µg 300
Niacin (NE)*** 21,00 mg 131
Pantothensäure 10,00 mg 167
Vitamin K1 (Phyllochinon) 48,00 µg 64
Folsäure 600,00 µg 300
Biotin 105,00 µg 206
Calcium 401,00 mg 50
Magnesium 376,00 mg 100
Kalium 300,00 mg 15
Eisen 5,00 mg 36
Zink 8,00 mg 80
Jod 100,00 µg 67
Selen 60,00 µg 109
Kupfer 0,50 mg 50
Mangan 0,80 mg 40
Chrom 80,00 µg 200
Molybdän 47,00 µg 94
Carotinoidgemisch 53,40 mg
- davon gemischte Carotinoide 4,00 mg
Traubenkern Extrakt 21,00 mg
- davon Proanthocyanidine 20,00 mg

Kann Spuren von Gluten, Laktose, Soja und Hühnerei-Eiweiß enthalten.

*Tagesdosis = 2 Kapseln
**NRV = % der Nährstoffbezugswerte (nach VO (EU) Nr. 1169/2011)
***RE = Retinol Äquivalent, TE = Tocopherol Äquivalent, NE = Niacin Äquivalent

NOBUSAN VITRALYN Plus ist ein Produkt der CHANNOINE AG, Austraße 73, Postfach 1, 9490  VADUZ, LIECHTENSTEIN
Made in BRD

Perfekte Ergänzung

INDIVIDUELL UND KOSTENFREI

Jetzt Beratungstermin vereinbaren.

Buche jetzt Deinen individuellen Termin für eine kompetente und kostenlose Vitalberatung, abgestimmt auf Deine individuellen Bedürfnisse.

Wir bei CHANNOINE sind immer für Dich da - heute, morgen und an jedem Tag in der Zukunft.

Wir freuen uns auf DICH!

Beratung
FÜR WAS STEHT NOBUSAN

Optimierte Lebensqualität mit NOBUSAN

Vitalität, Schönheit und Qualität. NOBUSAN Nutrition setzt ausschließlich auf hochwertige, ausbalancierte Vitalstoffe aus der Natur, um Versorgungslücken zu schließen und einen optimierten, gesunden Vitalstatus zu ermöglichen.

Durch individuelle Vitalstatus-Analysen und bedarfsorientiere Produktempfehlungen unterstützt Dich NOBUSAN dabei, Deine Vitalität zu optimieren und ein gesundes Leben zu führen.

VITRALYN PLUS
Artikelnr. 7025 · 85.80 g
€ 36,70