Vitalität, Sport & Fitness

Tipps für "Vielsitzer"

Ein großer Teil der heutigen Berufe ist mit sitzender Tätigkeit verbunden. Auch Freizeitaktivitäten haben immer weniger mit Bewegung zu tun, sondern finden zuhause von der Couch aus oder am Schreibtisch statt. Gesundheitsmediziner warnen schon seit Jahrzehnten vor dem „sitzenden Lifestyle“, ...

... weil er sogenannte Zivilisationskrankheiten wie z. B. Übergewicht/Adipositas, Arteriosklerose, Osteoporose, Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen begünstigt.

Sag dem "sitzenden Lifestyle" ade!

Eines der ersten Anzeichen für eine nachlassende Gefäßfunktion sind schwere Beine, „Besenreiser“ oder Krampfadern. Mehr Bewegung wäre hier das A und O – aber woher nehmen, wenn die Rahmenbedingungen auf „Sitzen“ gepolt sind? Ein Bürojob lässt sich nicht ohne Weiteres beim Spazierengehen erledigen, und Deinem Zahnarzt würdest Du vermutlich was husten, wenn er während der Wurzelbehandlung munter auf einem Minitrampolin herumhopst. Deshalb gilt es, selbst sitzenden Tätigkeiten so viel (Mikro-)Bewegung wie möglich abzugewinnen und den Gefäßen außerdem die richtige Unterstützung von innen zukommen zu lassen. Ein paar Tipps hat die CHANNOINE Healthcare-Abteilung für Dich zusammengestellt:

 

  1. Die „Fußwippe“: Ziehe, wenn möglich, unter dem Schreibtisch die Schuhe aus und trage niemals Socken, die die Zehen einengen. Wackel dann, sooft es nur geht, mit den Zehen, ziehen sie Richtung Knie und strecken sie dann mit maximaler Spannung nach unten (wie eine Ballerina!). Lege eine armdicke Rolle oder zwei faustgroße Igelbälle unter den Tisch und rolle mit den Füßen oft darauf herum. Es gibt auch extra dafür angefertigte Wippen aus Holz. Die abwechselnde Streck- und Anzieh-Bewegung trainiert die sogenannte Venenpumpe der Waden
  2. Keine engen Hosen: Dicker Jeansstoff wirft beim Sitzen manchmal harte Falten im Leistenbereich, die wichtige Blutgefäße abdrücken können. Bevorzuge deshalb Hosen mit komfortablem, niemals knallengem Sitz aus weicherem Stoff oder achte beim Jeanskauf auf die entsprechende Passform auch in sitzender Position. 
  3. Öfter mal aufstehen: Der Gang zum Kopierer, in die Büroküche, zur Kollegin im anderen Stockwerk, statt ein schneller Klick im Messenger – all das sind kleine Gelegenheiten, „Schritte zu machen“. Dass Du Deinen Beinen und Gefäßen zuliebe Aufzug und Rolltreppe meiden sollten, ist sowieso klar ... oder?
  4. Stehschreibtisch: Sprich Deine Chefin oder Deinen Chef geradeheraus auf einen höhenverstellbaren Schreibtisch an! Die meisten Arbeitgeber sind bereit, mindestens großzügige Zuschüsse zu ergonomischeren Arbeitsplätzen zu zahlen oder diese ganz zu übernehmen. Selbstständige tun gut daran, bei der Planung ihrer Arbeitsumgebung entsprechende Investitionen zu tätigen (Möbel sind steuerlich absetzbar!). Am Steh-Schreibtisch oder einem separaten Stehpult könntest Du dann auf einem Noppenkissen stehend „walken“ oder – die Luxusversion – ein sogenanntes Walking Pad aufstellen. Dabei handelt es sich um flache, platzsparend klapp- und verstaubare Speziallaufbänder, auf denen man mit minimaler Geschwindigkeit „im Gehen“ arbeitet. Bis zu 4 km/h ist etwa Tippen oder Telefonieren mit etwas Übung ohne Weiters möglich.
  5. Unterstützende Beinpflege: Von Heilpflanzenextrakten aus Weinrebe, Rosskastanien und Algen sowie dem „gefäßabdichtenden“ Phytowirkstoff Rutin ist bekannt, dass sie die Blutgefäße schützen und kräftigen, damit diese ihre Arbeit besser machen können. Deshalb sind diese Extrakte – neben erfrischenden ätherischen Ölen von Kampfer, Minze und Orange – in unserem Bein-Liebling Leg Comfort Protective Cream enthalten. Verwöhne schwere Beine und brennende Füße morgens und abends mit dieser sofort einziehenden, seidenweichen und herrlich duftenden Aktivtextur!
  6. Vitalstoffreicher Snack, statt schwere Mittagsmahlzeit: Du machst es Deinem Organismus im wahrsten Wortsinne leichter, wenn mittags statt Currywurst und Nudelgerichten aus der Kantine leichte, gesundheitsfördernde und vitalstoffreiche Snacks auf den Tisch kommen. Für köstliche Anregungen schaue doch mal in der Kategorie „Snacks“ der VITAPROOF-Rezeptdatenbank um! Und für den schnellen Sattmacher-Schluck mit dem Gesundheits-Plus bieten sich der schnell angerührte, leckere Gemüsedrink OPTABIAL Plus sowie der „Gefäßfreund“ LIBRACTOL an.

Das könnte Dich auch interessieren