„Zarte Lippen soll man küssen“ ... und auch pflegen!

Nicht nur in der kälteren Jahreszeit ist die zarte Lippenhaut weitaus größeren Strapazen ausgesetzt als im Sommer. Zwar muss man nicht mehr – außer man befindet sich im Gebirge! – verstärkt auf Sonnenschutz achten, aber die trockene Heizungsluft und beißende Kälte der kalten Monate können schnell zu rauen, rissigen Lippen führen. Wenn dann noch die Mundwinkel einreißen oder ein Lippenherpes entsteht, ist das Anti-Kuss-Desaster komplett. Steuern Sie rechtzeitig dagegen!

Das Problem: Weil sie keine eigenen Fettzellen besitzt, ist die Lippenhaut auf eine gute Feuchtigkeitsversorgung von innen sowie eine Rückfettung von außen angewiesen. Den „innerlichen“ Teil erledigen Sie, indem Sie besonders in den Wintermonaten deutlich mehr als gewohnt trinken, vor allem Wasser.

Erhöhen Sie außerdem die Luftfeuchtigkeit in Ihren hauptsächlichen Aufenthaltsräumen, indem Sie Zimmerpflanzen, Luftbefeuchter oder flache Schalen mit Wasser aufstellen. Feuchte Tücher auf der Heizung tun einen ebenso guten Dienst. Was die schützende Pflege aber von außen angeht, bitte Vorsicht: Billige Lippenpflegestifte stecken oft voller Inhaltsstoffe, die auf so zarter, durchlässiger Haut wie der der Lippen nichts zu suchen haben! Menthol etwa kann zusätzlich reizen, ein zu hoher Anteil an Mineralölen schwächt auf Dauer die natürliche Hautbarriere.

Immer auf der sicheren Seite sind Sie hingegen mit einer hochwertigen Lippenpflege wie dem Lip Refining Smooth Balm von CHANNOINE.

Er verwöhnt, regeneriert und schützt die empfindsame Lippenhaut mit edelsten pflanzlichen Lipiden aus Shea-, Murumuru- und Mangobutter, Kukuinuss-, Buriti- und Jojobaöl. Als Radikalenfänger und Zellaktivator sind außerdem wertvolle Phytoextrakte aus den Superfoods Gojibeere und Schisandra enthalten. Der hochentwickelte Maxi-Lip-Komplex gibt den Lippen sofort ein pralleres, volleres und seidenweiches Aussehen. Und wenn Sie erst einmal den verführerisch-köstlichen Duft des Lippenbalms geschnuppert haben, müssen Sie sich auch nicht wundern, wenn ab sofort noch mehr Menschen im wahrsten Sinne des Wortes „an Ihren Lippen hängen“... 

Zu den weiteren Beiträgen vom aktuellen Beauty & Health-Letter