So zart und doch so verräterisch: die Halspartie.

Kaum eine Körperregion ist so empfindsam, wenn es um liebevolle Berührungen geht wie die zarte Halspartie. Doch die extreme Zartheit hat ihren Preis: Unter den verräterischen Hautregionen, die – neben Händen und Augen – das Alter zuallererst preisgeben, ist die Halspartie ganz vorne mit dabei. Denn die Haut in diesem Bereich ist nicht nur hauchdünn und mit vielerlei Nerven versehen, sondern auch täglichen Strapazen ausgesetzt: Kälte und Hitze wechseln sich ab, Hemd- und Pulloverkrägen reiben, Schmuck ebenso.

Wer beruflich viel mit geneigtem Kopf sitzen muss (etwa beim Lesen, bei konzentrierter handwerklicher Arbeit oder am Computer), drückt das zarte Gewebe zudem viele Stunden am Tag unweigerlich zusammen.

Um einem vorzeitigen Erschlaffen dieser Zone  vorzubeugen, können Sie jedoch viel tun!

Zunächst: Pflege ist alles. Das CHANNOINE-Spezialprodukt New Age Decolleté Perfecting Essence  enthält exakt alle essentiellen straffenden Pflegestoffe für den Hals- und Dekolletébereich. Tragen Sie das soft-sahnige Präparat nach gründlicher Reinigung und Tonisierung mit Ihren favorisierten CHANNOINE-Produkten sanft auf Hals und Dekolleté auf. Streichen Sie mit den ganzen Händen vom Brustbein nach außen das Dekolleté in Richtung Schultern aus, führen Sie die Hände dann in langen, sanften Streichungen bis zum Kinn aufwärts. Am besten funktioniert das, wenn Sie überkreuz streichen, d.h. mit der linken Hand Richtung rechte Schulter und Wange und umgekehrt. Wenn Sie danach Ihr Gesicht mit Ihrer hauttypgerechten Tages- oder Nachtpflege verwöhnen, beziehen Sie den Hals ebenfalls mit ein. 

Sehr unterstützend sind auch die folgenden Übungen, die die Kinn- und Halspartie schon innerhalb weniger Wochen sichtbar straffen können. Suchen Sie sich einfach einige davon aus und bauen sie in ihr tägliches Beauty-Programm mit ein.  

  • Kiefergelenke und –muskeln aufwärmen: Schauen Sie waagerecht geradeaus. Schieben Sie bei geschlossenem Mund ca. 10 x den Unterkiefer vor und zurück, dann weitere 10 x nach links und rechts.
  • Öffnen Sie den Mund und versuchen Sie, mit der Zungenspitze die Nase zu erreichen. Natürlich ist diese Fähigkeit nur sehr wenigen Menschen vorbehalten, aber hier geht es allein um die Bewegung! Der sogenannte „Zungengrund“, ein extrem kräftiger Muskel im hinteren unteren Rachenbereich, steht nämlich mit den Muskeln am Hals in Zusammenhang. Wird er angespannt – und das wird er, wenn Sie die Zunge weit nach vorne oben herausbiegen –, gehen die anderen Muskeln mit. Und genau diese brauchen wir, um den Kinn- und Halsbereich zu straffen. Wieder 10 x wiederholen.  

  • „Ausguck“: Recken Sie den Hals mit aufgerichteter Halswirbelsäule und nach vorn gerichtetem Blick, so weit Sie können. Halten Sie diese Position 5 Sekunden, pausieren Sie kurz und wiederholen Sie die Übung 5 x.
  • Riesen küssen: Stellen Sie sich gerade hin, gehen Sie auf die Zehenspitzen und recken Hals und Kinn weit nach oben. Spitzen Sie dann die Lippen und recken sich noch einen Tick weiter – so, als ob Sie einen Person küssen möchten, die viel größer ist als Sie. Mindestens 5 Sekunden halten, nach kurzer Pause  10 x wiederholen. Diese Übung ist außerdem noch gut für die gesamte Haltung und die Wadenmuskulatur!  Notfalls funktioniert die Übung auch im Sitzen.
  • „Zähne fletschen“: Sehen Sie entspannt geradeaus und stellen Sie sich vor, Sie müssten für die Karikatur eines gekünstelten Grinsens Modell stehen. Zeigen Sie Ihr breitestes Lächeln mit geöffneten Lippen – und maximal viel Zähnen! Spüren Sie, wie sich dabei die Halsmuskeln anspannen, die zum hinteren Unterkiefer führen. Drehen Sie dann den Kopf je 3 x weit nach links und rechts, als ob Sie einem unsichtbaren Publikum zugrinsen. Nach einer kleinen Pause wieder 10 x wiederholen. Diese Übung festigt vor allem die seitliche Halspartie, die besonders Haut und Gewebe unterhalb des Kinns unterstützt.
  • Der Denker: Sitzen Sie entspannt an einem normal hohen Tisch, ballen Sie mit aufgestellten Unterarmen die Hände zu Fäusten und stützen Sie das Kinn leicht auf beide Fäuste auf. Der Blick ist geradeaus gerichtet, der Mund geschlossen. Schieben Sie nun Ihr Kinn nach unten, gegen den Widerstand der Fäuste; dabei öffnet sich der Mund leicht. 3 Sekunden halten, Mund langsam (!) wieder schließen, 5 x wiederholen.    
  • WICHTIG: Beziehen Sie auch bei der wöchentlichen Intensivpflege mit Masken & Co. unbedingt den Hals- und Dekolletébereich mit ein! Wir empfehlen ganz besonders eine wöchentliche Zusatzpflege mit Cellular Invigorating Age Defying Mask – ein luxuriöses Beauty-Supplement mit maximal straffender und nährender Wirkung.