Wissenschaft & Forschung

Was sind eigentlich ... Peptide in der Anti-Aging-Kosmetik?

Seit einigen Jahren macht in der Anti-Aging-Vorsorge eine Gruppe hochwirksamer Helfer von sich reden: Peptide. Bei ihnen handelt es sich um winzigste Proteinfragmente, die im Gegensatz zu ungeteilten Proteinen in der Lage sind, tief in die Haut einzudringen.

Je nach eingebautem „Zusatznutzen“ treten sie dort dann gezielt mit zelleigenen Rezeptoren in Kommunikation.

Das allgegenwärtigste Beispiel für ein Peptid in unserer Anti-Aging-Kosmetik ist MATRIXYL™ – ein patentierter Peptidkomplex, der die Kollagenbildung stimuliert, die extrazelluläre Matrix neu synthetisiert und damit Schäden am „Stützapparat“ der Zellen reparieren kann. Selbst tiefe Mimikfalten (z. B. Nasolabialfalten zwischen Nase und Mund) können nach wenigen Wochen Anwendung wie weichgezeichnet wirken. MATRIXYL™ finden Sie in vielen unserer meistverkauften Produkte, etwa der exquisiten Crème de Beauté, der Cellular Delicious Nourishing Night Essence und der Cellular Delicious Nourishing Day Essence.

LEUPHASYL® und ARGIRELINE® sind ebenfalls Peptidkomplexe auf biologischer Basis. Sie hemmen auf leicht unterschiedlicher Basis die Freisetzung des muskelaktiven Neurotransmitters Acetylcholin (ACh), wodurch die Kontraktion oberflächlicher Mimik-Muskeln auf ein Maß reduziert wird, das weniger an der Hautoberfläche zerrt. Das Relax-Duo steckt z. B. in der Platinklasse unter den CHANNOINE Anti-Aging-Präparaten: Exuberant Beautifying Platinum Serum + CBD und Extraordinary Cellular Retexturizing 24h Platinum Essence plus CBD.

Das könnte Dich auch interessieren