Vielleicht der leckerste (und gesündeste)...

... „Grünkram“ des Jahres: Gerösteter Brokkoli-Salat

Wohl dem, der ein Fan von Brokkoli ist … denn das sattgrüne, bei näherem Hinsehen fast blumenartige Gemüse ist ein richtiges Superfood. Kein Wunder, dass wir einen Extrakt daraus zum Beispiel im NOBUSAN „Grünwunder“-Drink-Pulver OPTABIAL Plus verarbeitet haben! Der Brokkoli trägt darin mit beachtlichen Mengen Eisen, Beta-Carotin, Kalium, Vitamin C und weiteren essenziellen Vitalstoffen zu einer gesunden, zellschützenden Ernährung bei.

Bisher ist der nahe Verwandte des weißen Blumenkohls fast nur in gedünsteter Form oder als Suppe bekannt. Seine „kohlige“ Note ist darin recht stark, und das behagt nicht jedem Gaumen. Heute möchten wir Ihnen ein Rezept vorstellen, das die VITAPROOF-Ernährungsexperten in jeder Hinsicht vom Hocker gehauen hat – und zwar sogar die Brokkoli-Skeptiker unter ihnen. Als gerösteter, lauwarmer oder kalter Brokkoli-Salat nämlich kommt das Gemüse einmal ganz anders daher! In zitroniger, leicht curryscharfer Würze und proteinreich unterstützt von köstlichen Belugalinsen nebst Sesam hat dieser Salat absolut das Zeug zur neuen Lieblingsbeilage. Dass er sich obendrein super vorbereiten und mitnehmen lässt, macht ihn außerdem ideal fürs fitnessbewusste Büro-Mittagessen. Wir empfehlen, gleich etwas mehr zuzubereiten, als sofort benötigt wird, denn diese raffinierte Ménage au vert schmeckt am nächsten Tag fast noch besser. Und so geht’s:

 

Zutaten für 4 Portionen:

1 kg Brokkoli, in Röschen zerteilt und bissfest gedünstet

200 g Belugalinsen, bissfest ohne Salz gegart

1 Bio-Zitrone, heiß abgespült und in ½ cm dicke Scheiben geschnitten

Saft einer weiteren Zitrone

50 g Sultaninen

50 g Sesamsaat

2 TL Salz

2 EL Currypulver

4 EL gutes Bratöl

50 g Feta, zerbröckelt

 

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf Linsen, Feta und ausgepressten Zitronensaft in einer Schüssel gut vermischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausbreiten und auf mittlerer Schiene im Ofen bei ca. 175 Grad 25 Minuten rösten – nach der Hälfte der Zeit einmal vorsichtig wenden. Danach etwas abkühlen lassen,  Linsen und Feta unterheben und mit dem Saft der zweiten Zitrone abschmecken.

Der Salat passt fantastisch zu Gegrilltem.

Ansonsten servieren Sie ihn gerne auch solo und reichen mit einer Knoblauchzehe abgeriebenes Röstbrot dazu. Schmatz!